Hockey-Herren verlieren EM-Finale gegen die Niederlande

Die deutschen Hockey-Herren haben den ersten EM-Titel seit 2013 verpasst. Der Rekordchampion verlor im Finale der Europameisterschaft von Amsterdam gegen die Niederlande mit 1:4 im Penaltyschießen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Hatten im EM-Endspiel das Nachsehen: Timm Herzbruch und die deutsche Hockey-Nationalmannschaft.
Hatten im EM-Endspiel das Nachsehen: Timm Herzbruch und die deutsche Hockey-Nationalmannschaft. © Frank Uijlenbroek/dpa
Amsterdam

Die Entscheidung besorgte Thijs van Dam als siebter Schütze. Für die DHB-Auswahl war es die erste Niederlage im Turnier.

Beim 2:2 (1:0) in der regulären Spielzeit hatte Christopher Rühr (21. Minute) die zunächst überlegenen Deutschen per Siebenmeter in Führung gebracht, ehe Lukas Windfeder einen Schuss von Robbert Kemperman (34.) unglücklich ins eigene Tor abfälschte. Constantin Staib (56.) brachte den Olympia-Dritten wieder nach vorn, doch die Gastgeber glichen mit der Schlussstrafecke durch Jip Janssen (60.) erneut aus.

© dpa-infocom, dpa:210612-99-964378/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen