St. Pauli feuert Coach Frontzeck

Der Hamburger Zweitligist FC St. Pauli trennt sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Michael Frontzeck. "Man muss nicht alles verstehen."
von  az
Entlqssen beim FC St. Pauli: Michael Frontzeck.
Entlqssen beim FC St. Pauli: Michael Frontzeck. © dpa

Der Hamburger Zweitligist FC St. Pauli trennt sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Michael Frontzeck. "Man muss nicht alles verstehen."

Hamburg - Zweitligist FC St. Pauli hat Trainer Michael Frontzeck (49) entlassen. Frontzeck hatte sein Amt bei den Hamburgern im Oktober 2012 angetreten. Der Kiez-Klub steht zurzeit auf dem achten Tabellenplatz der 2. Liga. "Wir geben noch keine Stellungnahme ab", sagte Vereinssprecher Christoph Pieper.

Frontzeck selber bestätigte seine Entlassung aber. "Man muss nicht alles verstehen", sagte Frontzeck der Bild-Zeitung. Der gebürtige Mönchengladbacher hatte bei St. Pauli André Schubert als Trainer beerbt und in 40 Pflichtspielen 15-mal gewonnen, zehnmal Unentschieden gespielt und 15-mal verloren. Vor seiner Station bei St. Pauli war Frontzeck unter anderem bei Alemannia Aachen, Arminia Bielefeld und in der Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach als Trainer tätig.  Dem Vernehmen nach soll es Auseinandersetzungen zwischen der Klubspitze und dem Coach gegeben haben.

Frontzeck ist nur einen Tag nach der Entlassung von Ex-Löwen-Coach Rudi Bommer bei Energie Cottbus der sechste Coach der 2. Liga, der gefeuert wird.