Premiere für Fürths Profifußball-Direktor Mutzel - Zwei Testspieler

Neues Personal beim Fußball-Zweitligist von der SpVgg Greuther Fürth: Mit Michael Mutzel gibt es einen neuen Profifußball-Direktor in Franken.
von  dpa
Der Fürther Trainer Frank Kramer bekommt in Zukunft neue Gesellschaft auf der Bank.
Der Fürther Trainer Frank Kramer bekommt in Zukunft neue Gesellschaft auf der Bank. © AZ-Montage | dpa

Fürth - Fürths Trainer Frank Kramer freut sich auf die Premiere des neuen Direktors Profifußball bei den Franken. Wie Vorgänger Rouven Schröder wird Michael Mutzel auch auf der Bank der SpVgg Greuther Fürth Platz nehmen. "Ich finde es wichtig, dass man eng zusammenarbeitet. Da kann man sich gerne mal austauschen und sich auch selbst überprüfen", sagte Kramer am Donnerstag und warnte vor dem Auswärtsspiel am Samstag gegen Darmstadt 98.

"Darmstadt spielt eine tolle Runde. Die treten unheimlich aggressiv und wuchtig auf. Da muss man sich wehren. Das wird auch das ein oder andere Mal wehtun. Wir müssen aber versuchen, Impulse zu setzen und effektiv zuzuschlagen", erklärte Kramer. Während die Franken im Mittelfeld feststecken, rangieren die Darmstädter auf Platz drei. "Die sind gut gestartet in die Saison und haben es geschafft mit ihrer Art durchzukommen. Sie lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen, und wenn du als Aufsteiger in einen Lauf kommst, dann setzt das nochmal Kräfte frei."

<strong>Alle News zur 2. Bundesliga</strong>

Zu Mutzels Aufgabengebiet gehört unter anderem die Leitung der Lizenzmannschaft, die Kaderplanung, das Vertragswesen sowie Transfers. Zudem verantwortet er den Scouting-Bereich. Der frühere Leiter des Nachwuchsleistungszentrums beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim erhielt beim fränkischen Zweitligisten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

Zwei Testspieler nahmen zuletzt am Training der Fürther teil. Ob Verteidiger Anthony Syhre (Hertha BSC II) oder der defensive Mittelfeldspieler Fredrik Lassas (HJK Helsinki) verpflichtet werden, ließ Kramer offen. "Wir haben uns die beiden mal näher angeschaut. Das sind talentierte Jungs", sagte der Coach.