Nürnberg und Regensburg verlieren - St. Pauli siegt

Die beiden bayrischen Teams der zweiten Liga, Nürnberg und Regensburg, wurden am vierten Spieltag nicht vom Glück verfolgt. Der FCN verlor bei Aue, während sich im Aufsteiger-Duell Kiel durchsetzte. 
von  sid
Aue-Stürmer Dimitri Nazarov trifft gegen Nürnberg.
Aue-Stürmer Dimitri Nazarov trifft gegen Nürnberg. © homas Eisenhuth/dpa

Aue/Regensburg - Der 1. FC Nürnberg hat durch die erste Saisonniederlage den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst, Aufsteiger Holstein Kiel setzt dagegen zum Höhenflug an. Während der Club mit 1:3 (0:0) bei Erzgebirge Aue verdient unterlag, feierten die Störche einen 2:1 (2:1)-Erfolg bei Mit-Aufsteiger Jahn Regensburg.

Der FC St. Pauli bezwang den 1. FC Heidenheim dank Johannes Flum (90.+3) mit 1:0 (0:0) in letzter Sekunde.

Nürnberg unterlag im achten Aufeinandertreffen mit Aue zum ersten Mal. Dominik Wydra (60.), Dimitrij Nazarov (73.) und der starke Pascal Köpke (77.), Sohn des früheren Nürnberger Keepers und heutigen Bundestorwarttrainers Andreas Köpke, trafen vor 9.000 Zuschauern für die Gastgeber, die damit ihren Aufwärtstrend fortsetzten.

Unter Interimstrainer Robin Lenk haben die Sachsen in zwei Spielen vier Punkte gesammelt.

Kiel nähert sich der Spitze

Kingsley Schinder in der 20. und Marvin Ducksch in der 29. Minute mit seinem dritten Saisontreffer brachten Kiel vor 8.600 Zuschauern in der Regensburger Continental Arena mit 2:0 in Führung. Marvin Knoll (43.) traf nur noch zum Anschluss. Kiel zog an den punktgleichen Nürnbergern vorbei und nähert sich mit sieben Zählern langsam der Spitze. Regensburg bleibt bei drei Punkten stehen.

Auf St. Pauli freute sich die Mehrzahl der 29.546 Zuschauer über den zweiten Saisonsieg, den der eingewechselte Flum wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff sicherstellte. Mit sieben Punkten fanden die Hamburger wieder Anschluss ans vordere Tabellendrittel.

Heidenheim muss sich dagegen nach der dritten Niederlage in Folge mit drei Zählern nach unten orientieren.

Lesen Sie hier: Köln gegen HSV -