Mario Balotelli: Schon jetzt der irrste Jubel des Jahres?

Verrückt, verrückter, Mario Balotelli: Der Italiener hat am Sonntagabend nach seinem Treffer für Olympique Marseille für den wohl irrsten Torjubel des noch jungen Jahres gesorgt.
von  AZ/SID
Mario Balotelli jubelt mit seinen Teamkollegen auf ganz besondere Art und Weise.
Mario Balotelli jubelt mit seinen Teamkollegen auf ganz besondere Art und Weise. © imago/PanoramiC

Marseille - Skandalnudel Mario Balotelli hat wieder einmal für Aufsehen gesorgt – diesmal mit einem kuriosen Selfie-Jubel.

Nach seinem Treffer zum 1:0 (12.) für den französischen Fußball-Erstligisten Olympique Marseille am Sonntagabend gegen AS Saint-Etienne nahm der Italiener ein Handy von einem hinter dem Tor postierten Kameramann entgegen, filmte sich im Kreise seiner lachenden Mitspieler und postete das Video sofort in seiner Instagram-Story.

Balotelli in Marseille in Topform

Der Torschütze stellte nach dem Spiel klar, dass es sich um sein eigenes Smartphone gehandelt hat: "Ich gab mein Handy einem OM-Reporter und sagte ihm, er solle hinter das Tor kommen, wenn ich einen Treffer erzielen würde, um dann ein Video zu machen", sagte der 28-Jährige nach der Partie über seinen verrückten Jubel.

Balotelli scheint bei seinem neuen Verein in Südfrankreich angekommen zu sein: Für den Angreifer war der akrobatische Volleytreffer nach einer Ecke bereits Tor Nummer vier im sechsten Einsatz seit seinem Wechsel vom Ligarivalen OGC Nizza im Januar. Marseille gewann das Spiel 2:0.