Julian Nagelsmann: Augen mit Permanent-Make-up und gefärbte Brauen?

Das 3:1 der Bayern, die Schiri-Entscheidungen – wurscht. Hoffenheims Trainer-Liebling Julian Nagelsmann (31) musste auf der Pressekonferenz vor allem sein Aussehen analysieren.
von  Kimberly Hoppe
Vor vier Monaten (links) sah Julian Nagelsmann noch deutlich anders aus.
Vor vier Monaten (links) sah Julian Nagelsmann noch deutlich anders aus. © dpa, Voigt

Der neue Nagelsmann, wer ihn in der Allianz Arena sah, erkannte ihn kaum wieder. Erschlankt, geglättet, die Augenbrauen dunkler, die Augen größer, die Zähne weißer (dazu diese Oldschool-Nadel am Kragen, damit ihm dieser nicht platzt). Was ist los?

Nagelsmann sagt bemerkenswert ehrlich: "Ich habe Schlupflider. Frauen dürfen sich auch immer schick machen. Da habe ich gedacht, dass man es als Mann auch machen kann. Ich habe es probiert. Ich hoffe, es ist einigermaßen geglückt." Erst war die Rede von Permanent Make-up, quasi einem kosmetischen Tattoo. Angeblich hat er sich die Brauen von einer Friseurin färben lassen, was wieder rauswächst.

Vielleicht besser so.

Promis ungeschminkt: Diese Fotos zeigen Pickel und Rötungen