Jahn Regensburg trotzt Heidenheim torloses Remis ab

Trotz notgedrungener Umbauten in der Abwehr hat der SSV Jahn Regensburg dem formstarken 1. FC Heidenheim in der 2. Fußball-Bundesliga ein torloses Remis abgerungen.
von  dpa
Heidenheims Florian Pick und Regensburgs Jan-Niklas Beste (l-r.) im Zweikampf um den Ball.
Heidenheims Florian Pick und Regensburgs Jan-Niklas Beste (l-r.) im Zweikampf um den Ball. © Stefan Puchner/dpa

In einem intensiven Spiel zeigten die Oberpfälzer am Dienstagabend einen beherzten Kampf und verdienten sich das 0:0. Durch den Punkt gegen die seit mehr als einem Jahr daheim ungeschlagenen Heidenheimer festigte der Jahn seinen Platz im Tabellenmittelfeld.

Die Gäste von Coach Mersad Selimbegovic legten früh ein hohes Tempo vor und drängten die Gastgeber mit hohem Pressing in die Defensive, konnten sich aber kaum Torchancen erspielen. Heidenheim befreite sich nach und nach, Denis Thomalla vergab die beste Gelegenheit, als er knapp links am Gäste-Tor vorbei schoss (24.). Das Team von Trainer Frank Schmidt hatte zuletzt den HSV, Fürth und Hannover besiegt.

Nach der Pause trat der FCH dominanter auf, konnte sich vor dem Regensburger Tor aber kaum einmal durchsetzen. Dabei hatte der Jahn seine Defensive stark verändern müssen, weil die Stammspieler Sebastian Nachreiner und Erik Wekesser jeweils gelbgesperrt waren. Für die beiden überzeugten Scott Kennedy und Niklas Beste. Die zweite Halbzeit blieb ähnlich chancenarm wie die erste.