Im Abstiegskampf: Der Club hofft auf Hasebe

Vor dem Spiel gegen Hannover: Der akut abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg darf im Saison-Endspurt auf die Rückkehr von Mittelfeldspieler Makoto Hasebe hoffen.
von  SID
Makoto Hasebe vom 1. FC Nürnberg
Makoto Hasebe vom 1. FC Nürnberg © dpa

Vor dem Spiel gegen Hannover: Der akut abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg darf im Saison-Endspurt auf die Rückkehr von Mittelfeldspieler Makoto Hasebe hoffen.

Nürnberg - Der 30 Jahre alte Japaner sieht seinen Fitnessstand nach überstandener Knieverletzung derzeit "bei 70 Prozent" und betonte auf der Internetseite des Club: "Zur Relegation will ich bei 100 Prozent sein und der Mannschaft weiterhelfen." Nürnberg belegt zwei Spieltage vor Saisonende jedoch Abstiegsplatz 17. Zu Rang 16 und der Teilnahme an der Relegation fehlt den Franken vor den abschließenden Spielen gegen Hannover 96 am Samstag (15.30 Uhr/Sky) und bei Schalke 04 nur ein einziger Punkt.

Er wolle "auch in der nächsten Saison beim Club spielen", fügte Hasebe an – und zwar am liebsten in der Bundesliga.

Neben Hasebe trainieren auch die zuletzt fehlenden Per Nilsson und Markus Feulner wieder mit der Mannschaft. Timothy Chandler, der am vergangenen Samstag bei Mainz 05 (0:2) nach elfwöchiger Verletzungspause zurückgekehrt war, hofft im Abstiegskampf derweil auf Bayern München. Der Rekordmeister tritt am Samstag beim Tabellen-16. Hamburger SV an. "Natürlich brauchen wir die Hilfe der Bayern. Aber wichtig ist erst einmal, dass wir selbst gewinnen. Wir müssen uns auf uns konzentrieren und drei Punkte holen – egal mit welchen Mitteln", sagte er.