Hoffenheim angelt sich Ibertsberger

Abwehrspieler Andreas Ibertsberger wechselt noch in der Winterpause vom SC Freiburg zum Liga-Konkurrenten. Damit reagierten die Badener auf eine schwere Verletzung in den eigenen Reihen.
von  Abendzeitung
Andreas Ibertsberger (l.), hier gegen David Beckham, geht in die Provinz
Andreas Ibertsberger (l.), hier gegen David Beckham, geht in die Provinz © dpa

Abwehrspieler Andreas Ibertsberger wechselt noch in der Winterpause vom SC Freiburg zum Liga-Konkurrenten. Damit reagierten die Badener auf eine schwere Verletzung in den eigenen Reihen.

Der österreichische Nationalspieler Andreas Ibertsberger wechselt mit sofortiger Wirkung vom Fußball-Zweitligisten SC Freiburg zum Liga-Konkurrenten 1899 Hoffenheim. Darauf haben sich die beiden Vereine geeinigt. Der 25 Jahre alte Verteidiger, der ursprünglich erst im Sommer zum Aufsteiger gehen sollte, erhält in Hoffenheim einen Vertrag bis Ende Juni 2010. Ibertsberger spielte bislang zwölfmal für EM-Gastgeber Österreich. Für Freiburg absolvierte er 13 Erst- und 69 Zweitliga-Spiele.

Nilsson schwer verletzt

Wie Hoffenheim am Mittwoch weiter mitteilte, hat sich Abwehrspieler Per Nilsson beim 2:1-Pokalsieg gegen Hansa Rostock einen Innenbandriss im rechten Knie zugezogen. Der 25-Jährige fällt etwa sechs Wochen lang aus. (dpa)