Fürth gegen Bayern "vor der größten Herausforderung"

Trainer Stefan Leitl verlangt von seinen Fußball-Profis im Bundesliga-Heimspiel gegen den im Normalfall übermächtigen FC Bayern München vor allem Mut und Freude auf dem Platz. "Es ist definitiv die größte Herausforderung im deutschen Fußball", sagte Leitl zur Mammutaufgabe für den noch sieglosen Tabellenletzten in der Auftaktpartie des 6. Spieltags am Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN).
von  dpa
Trainer Stefan Leitl von Fürth lächelt während eines Interviews.
Trainer Stefan Leitl von Fürth lächelt während eines Interviews. © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

"Es gab immer schon mal Überraschungen", bemerkte der gebürtige Münchner am Donnerstag. Er war als Spieler beim FC Bayern ausgebildet und zum Profi geworden. Seine Profis sollen das Spiel und die Atmosphäre im mit 11.730 Zuschauern ausverkauften Ronhof genießen. "Wir können die Leinen loslassen und mit Freude und Mut spielen", sagte der 43-jährige Leitl. Mit hoher körperlicher Präsenz wolle man die großen Bayern "ärgern", um das Spiel so lange wie möglich offen zu halten". Das Motto des Spiels nannte Leitl mehrfach in seiner Pressekonferenz: "Mutig sein!"

Leitl erwartet, dass der Spitzenreiter "ab der ersten Sekunde das Heft in die Hand nehmen wird." Bis auf die langzeitverletzten Gidon Jung und Jessic Ngankam können die Fürther personell aus dem Vollen schöpfen. Wichtig sei, "an die Leistungsgrenze zu gehen", so Leitl.

© dpa-infocom, dpa:210923-99-329649/3