Deutschland gegen Schweden: Mats Hummels fällt aus!

Rückschlag für Joachim Löw: Nach AZ-Informationen muss der Bundestrainer beim Showdown Deutschland gegen Schweden auf Mats Hummels vom FC Bayern verzichten. Der Weltmeister hat sich am Hals verletzt.
| Patrick Mayer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Weltmeister mit dem DFB-Team: Mats Hummels vom FC Bayern.
Weltmeister mit dem DFB-Team: Mats Hummels vom FC Bayern. © GES/Augenklick

München/Sotschi - Keine guten Neuigkeiten für die deutsche Nationalmannschaft und Joachim Löw: Nach AZ-Informationen muss der Bundestrainer bei der Fußball-WM 2018 in Russland im zweiten Gruppenspiel von Deutschland gegen Schweden auf Weltmeister Mats Hummels verzichten.

Mats Hummels am Hals verletzt

Der Innenverteidiger des FC Bayern hat sich im Training am Donnerstag den Halswirbel verrenkt. Ein Einsatz mache "keinen Sinn bei ihm", sagte Löw. Bitter: Der 29-Jährige ist eigentlich fest für die Abwehrmitte vorgesehen. Nach dem desolaten 0:1 gegen Mexiko hatte der Münchner noch scharfe Kritik an den Teamkollegen und indirekt auch an der Taktik des Bundestrainers geübt.

Beerdigung, Katastrophe: Deutschland versagt gegen Mexiko

Gegen die Schweden um RB-Leipzig-Star Emil Forsberg hätte dem Routinier indes eine zweite Gelbe Karte und damit eine Sperre gedroht. Entweder Bayern-Kollege Niklas Süle oder Antonio Rüdiger (FC Chelsea) wird Hummels nun gegen die Skandinavier ersetzen.

DFB-Team braucht einen Sieg

Das DFB-Team braucht derweil dringend einen Sieg, um nicht zu riskieren, bei der WM 2018 als Titelverteidiger schon nach der Vorrunde auszuscheiden.

Lesen Sie hier: DFB-Kenner - Hummels hat nach Rundumschlag Probleme

Im Video: WM-Orakel Wladi "orakelt" Deutschland gegen Schweden

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren