Hier joggen Löw & Co. über den Odeonsplatz

Bundestrainer Joachim Löw versammelte seine Nationalspieler im Hilton Hotel. Für TV-Drehs ging es später für Lahm & Co. in den Hofgarten.
| ps
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Hatten Spaß bei Werbedrehs in München: Bastian Schweinsteiger (r.) mit Miro Klose und Toni Kroos. Foto: ho/DFB
5 Hatten Spaß bei Werbedrehs in München: Bastian Schweinsteiger (r.) mit Miro Klose und Toni Kroos. Foto: ho/DFB
Jogging vor der Kamera über den Odeonsplatz: Die Nationalelf in München. Foto: ho/DFB
5 Jogging vor der Kamera über den Odeonsplatz: Die Nationalelf in München. Foto: ho/DFB
Jogging vor der Kamera über den Odeonsplatz: Die Nationalelf in München.
DFB via Bongarts/Getty Images 5 Jogging vor der Kamera über den Odeonsplatz: Die Nationalelf in München.
Jogging vor der Kamera über den Odeonsplatz: Die Nationalelf in München.
DFB via Bongarts/Getty Images 5 Jogging vor der Kamera über den Odeonsplatz: Die Nationalelf in München.
Jogging vor der Kamera über den Odeonsplatz: Die Nationalelf in München.
DFB via Bongarts/Getty Images 5 Jogging vor der Kamera über den Odeonsplatz: Die Nationalelf in München.

Bundestrainer Joachim Löw versammelte seine Nationalspieler im Hilton Hotel. Für TV-Drehs ging es später für Lahm & Co. in den Hofgarten.

München - Die Passanten staunten nicht schlecht und zückten ihre Handykameras, als ein paar junge Männer am Montagnachmittag in grauen Jogging-Anzügen durch München, quer über den Odeonsplatz, rein in den Hofgarten, liefen.

Es war die deutsche Nationalmannschaft, angeführt von Bundestrainer Joachim Löw, die sich für Werbedrehs (TV und Fotoshootings) in München versammelt hatte. Zuvor hatte Löw den deutschen Nationalspielern beim Marketingtag einen klaren Anforderungskatalog für die Fußball-WM unterbreitet. „Ich brauche in Brasilien anpassungsfähige Spieler“, sagte der Bundestrainer am Montag zum Ende der ersten Zusammenkunft der DFB-Auswahl im WM-Jahr. Die Spieler müssten „mit Hitze, längeren Reisezeiten, veränderten Anstoßzeiten und Zeitunterschieden“ klarkommen.

Trotz einiger Sorgenkinder wie Gomez, Khedira, Schweinsteiger oder Gündogan blickt Löw zuversichtlich nach vorne: „Wir müssen es schaffen, dass alle Spieler nach einer langen, harten Saison topfit in unsere intensive Vorbereitung gehen.“

 

25 Spieler hatte Löw im Hotel Hilton Tucherpark versammelt. Auch die verletzten Sami Khedira (Real Madrid) und Mario Gomez (AC Florenz) sowie die Legionäre Miroslav Klose (Lazio Rom) und André Schürrle (FC Chelsea) waren angereist. Nicht nach München kamen dagegen Per Mertesacker, Lukas Podolski und Mesut Özil. Das Trio vom FC Arsenal hatte anderweitige Verpflichtungen beim Verein. Nicht dabei: Holger Badstuber.



 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren