Fünfter Sieg im fünften Spiel: England bleibt auf Kurs Katar

Die englische Fußball-Nationalmannschaft hält sich in der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar weiter schadlos.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Traf bei Englands Sieg gegen Andorra doppelt: Jesse Lingard.
Traf bei Englands Sieg gegen Andorra doppelt: Jesse Lingard. © Ian Walton/AP/dpa
London

Beim 4:0 (1:0)-Erfolg gegen Andorra wurde der EM-Zweite seiner Favoritenrolle aber erst in den Schlussminuten gerecht, denn der 156. der Weltrangliste hielt am Sonntag nach Kräften dagegen. Mit fünf Siegen aus fünf Spielen führen die "Three Lions" die Gruppe I an, Andorra ist mit drei Punkten Letzter. Gruppengegner Albanien bezwang Ungarn mit 1:0 (0:0) und klettert auf Rang zwei.

Bei England feierte Borussia Dortmunds Jude Bellingham sein Debüt in der Startelf. Der 18-Jährige brachte sich immer wieder ein, aber am 1:0 durch Jesse Lingard war Bellingham nicht beteiligt. Der Profi von Manchester United stand bei einem missglückten Abwehrversuch goldrichtig (18.). Nach 72 Minuten verwandelte der eingewechselte Harry Kane vom Elfmeterpunkt souverän und Lingard krönte eine starke Leistung mit einem Doppelpack. Den Schlusspunkt setzte Bukayo Saka (85.).

Bereits zuvor festigte Wales dank eines Dreierpacks von Gareth Bale den dritten Platz in der Gruppe E. Beim 3:2 in Belarus gab es insgesamt drei Elfmeter. Zweimal verwandelte Bale, auf der Gegenseite traf Vitali Lisakovich vom Punkt. Den ersten Sieg fuhr Bulgarien beim 1:0 (0:0) gegen Litauen ein, obwohl die Hausherren ab der 83. Minute nach einem Platzverweis in Unterzahl agieren mussten.

© dpa-infocom, dpa:210905-99-104968/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen