Francesco Friedrich gewinnt auch mit dem Viererbob

Bob-Pilot Francesco Friedrich hat das dritte Weltcup-Double im Olympia-Winter eingefahren und bleibt auf seiner Heimbahn in Altenberg seit Januar 2018 ungeschlagen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Am Start: Francesco Friedrich, Thorsten Margis, Candy Bauer und Alexander Schüller aus Deutschland schieben an.
Am Start: Francesco Friedrich, Thorsten Margis, Candy Bauer und Alexander Schüller aus Deutschland schieben an. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Altenberg

Nach seinem siegreichen Rennen im kleinen Schlitten gewann der Doppel-Olympiasieger vom BSC Oberbärenburg auch den Viererbob-Wettbewerb.

Mit 0,67 Sekunden Vorsprung raste er mit seiner Crew Thorsten Margis, Candy Bauer und Alexander Schüller zum Sieg vor dem Österreicher Benjamin Maier. Dritter wurde der Russe Rostislaw Gaitjukewitsch. Der für Stuttgart startende Berchtesgadener Johannes Lochner verbesserte sich von Rang neun noch auf Platz vier. Christoph Hafer vom BC Bad Feilnbach landete auf Rang acht.

Zuvor war die Siegesserie der Winterbergerin Laura Nolte im Zweierbob gerissen. Nach der Führung im ersten Durchgang wurde die WM-Dritte mit Anschieberin Debora Levi im Finallauf von US-Pilotin Kaillie Humphries noch abgefangen. Dritte wurde die Kanadierin Christine de Bruin vor der Wiesbadenerin Kim Kalicki, die mit Ann-Christin Strack fuhr.

© dpa-infocom, dpa:211205-99-266427/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen