Bamberg setzt Euroleague-Aufwärtstrend fort

Der Aufwärtstrend von Brose Bamberg in der Euroleague der Basketballer geht weiter.
von  dpa
Die Bamberger Elias Harris (l-r), Daniel Theis und Patrick Heckmann jubeln über ihren Sieg.
Die Bamberger Elias Harris (l-r), Daniel Theis und Patrick Heckmann jubeln über ihren Sieg. © dpa

Der Aufwärtstrend von Brose Bamberg in der Euroleague der Basketballer geht weiter.

Nürnberg - Der deutsche Meister aus Franken gewann am Donnerstag in Nürnberg gegen Efes Istanbul mit 91:83 (48:41). Bester Werfer bei den Bambergern war der überragende Fabien Causeur mit 28 Punkten, Darius Miller machte 17 Punkte.

Nach dem befreienden Sieg gegen Tel Aviv vergangene Woche lieferten sich die Bamberger mit den Türken ein spannendes Duell. Zwar erkämpften sich die Gastgeber früh einen Vorsprung und verteidigten diesen, doch die Partie blieb bis zum Schluss eng und umkämpft.

Mit nun vier Erfolgen aus zwölf Partien steht das Team von Coach Andrea Trinchieri in der Tabelle immer noch deutlich hinter den Qualifikationsplätzen für die nächste Runde. Nur die besten acht der 16 Teams erreichen die nächste Runde. Das nächste Spiel in Nürnberg findet am 25. Januar gegen Real Madrid statt. Die Bamberger tragen dort in dieser Euroleague-Saison zwei Heimspiele aus.

Verzichten muss Bamberg in den nächsten Wochen auf Kapitän Elias Harris. Bei dem Profi wurde ein Knochenödem am Knie festgestellt, der Nationalspieler wird dem Club auf unbestimmte Zeit fehlen, wie die Bamberger am Donnerstag mitteilten. Harris hatte sich bereits zuvor einer Arthroskopie im Knie unterzogen und längere Zeit pausiert.