"Wir können weiterkommen": Bayern-Gegner freut sich aufs Halbfinal-Duell

Am Montagabend geht es für den FC Bayern bei der Klub-WM in Katar gegen Al Ahly aus Ägypten. Der Außenseiter ist motiviert und glaubt sogar ans Weiterkommen.
von  AZ/dpa
Voller Körpereinsatz: Al-Ahly-Coach Pitso Mosimane, hier als Trainer des südafrikanischen Klubs Kaizer Chiefs. (Archivbild)
Voller Körpereinsatz: Al-Ahly-Coach Pitso Mosimane, hier als Trainer des südafrikanischen Klubs Kaizer Chiefs. (Archivbild) © imago images/Nordphoto

Doha - Bayern-Gegner Al Ahly SC will dem deutschen Rekordmeister im Halbfinale der Klub-WM einen großen Kampf liefern. "Es wird ein sehr schwieriges Spiel, aber wir können weiterkommen. Wir haben uns bis hierher durchgekämpft, haben die Champions League und das Viertelfinale gewonnen. Wir wollen unsere Reise fortsetzen", sagte Trainer Pitso Mosimane am Sonntag. Am Montag (19 Uhr) steht das Halbfinale an, das Endspiel wird am Donnerstag ausgetragen.

Al Ahly SC: Das Maß aller Dinge in Ägypten

Al Ahly ist mit 42 Titeln Rekordmeister in Ägypten, zuletzt gelangen fünf Titel in Serie. Hinzu kommen 37 nationale Pokalsiege. Mit neun Erfolgen in der CAF Champions League ist der Verein aus Kairo zudem Rekordchampion im kontinentalen Club-Wettbewerb Afrikas. "Für uns ist es ein bedeutsames Spiel. Es geht gegen den Champions-League-Sieger aus Europa. Wir werden uns vorbereiten und hoffen, dass wir bereit sind", sagte Kapitän und Torhüter Mohamed El Shenawy.

"Der FC Bayern ist ein großartiges Team, aber auch wir haben eine super Mannschaft. Wir haben uns gut vorbereitet und gut trainiert. Das wollen wir umsetzen. Wir werden alles geben", sagte El Shenawy.