Trotz doppelter Führung: Bayern II unterliegt VfB Lübeck zum Ausstand von Holger Seitz

Obwohl die kleinen Bayern im Heimspiel gegen Lübeck zwei Mal in Führung gehen, muss sich die zukünftige Mannschaft von Martin Demichelis und Danny Schwarz mit 2:3 (1:1) geschlagen geben.
von  Bernhard Lackner
Lübeck feiert den Erfolg gegen die kleinen Bayern.
Lübeck feiert den Erfolg gegen die kleinen Bayern. © imago images / Passion2Press

München - Die Situation beim FC Bayern II wird immer bedrohlicher. Zum Ausstand von Holger Seitz, der sich zukünftig wieder auf seine Rolle als sportlicher Leiter des Campus beschränkt und das Traineramt an Martin Demichelis und Danny Schwarz übergibt, setzte es am Samstagnachmittag eine bittere 2:3-Niederlage gegen Keller-Konkurrent VfB Lübeck.

Im Vergleich zur 1:2-Niederlage beim SV Meppen vor zwei Wochen nahmen die kleinen Bayern, die unter anderem auf Kapitän Nicolas Feldhahn (Gelbsperre), Timo Kern (Achillessehnenprobleme) und Ron-Thorben Hoffmann (Knieverletzung) verzichten mussten, insgesamt fünf Wechsel vor.

Bayern kassiert zwei Mal postwendend den Ausgleich

Der amtierende Meister kam dennoch deutlich besser in die Partie als der Tabellenvorletzte, konnte sich zunächst aber keine klaren Tormöglichkeiten herausspielen. Erst kurz vor der Pause brachte Mittelfeld-Stratege Angelo Stiller die Münchner mit einem satten Schuss aus der Drehung in Führung (42.), nur eine Minute später sorgte Elsamed Ramaj nach einem langen Einwurf per Kopf für den Ausgleich. "Ich glaube, dass wir in der ersten Halbzeit ein sehr ordentliches Spiel gemacht haben. Eigentlich waren wir immer am Drücker und hatten mehr Ballbesitz", meinte Seitz nach der Partie.

Nach dem Seitenwechsel brachte Torben Rhein (54.) die Münchner mit seinem ersten Drittliga-Treffer erneut in Führung, aber wieder dauerte es nur wenige Minuten bis Ersin Zehir (58.) per Handelfmeter zum Ausgleich traf. Yannick Deichmann sorgte fünf Minuten vor dem Ende für den 2:3-Endstand. "Der Moment der Gegentore ist natürlich brutal. Das trifft dann so eine junge Mannschaft sehr", konstatierte Seitz.

Bayern II: Schwierige Aufgaben für Demichelis und Schwarz

Für die kleinen Bayern bedeutet das 2:3 gegen Lübeck nun bereits die vierte Niederlage in Serie - auch die tabellarische Situation wird immer bedrohlicher. Mit 33 Zählern belegen die Münchner nun Tabellenplatz 16 und sind punktgleich mit dem KFC Uerdingen, der sich am Samstag 1:3 gegen den TSV 1860 geschlagen geben musste und aktuell auf dem ersten Abstiegsplatz liegt.

Auf das neue Trainergespann Demichelis und Schwarz warten zum Auftakt gleich zwei schwere Aufgaben. Am kommenden Samstag gastieren die Bayern beim Tabellendritten FC Ingolstadt, in der Woche darauf ist der Tabellenzweite Hansa Rostock zu Gast im Grünwalder Stadion.