Stechen im Gesäß: Hummels-Einsatz gegen Köln fraglich

Verletzungssorgen beim FC Bayern? Im Pokalspiel gegen den FC Schalke 04 musste Innenverteidiger Mats Hummels zur Pause ausgewechselt werden. Wird der 28-Jährige bis zum Spiel am Samstag gegen Köln fit?
von  AZ/SID
Gab alles in der ersten Halbzeit - und musste dann zur Halbzeit ausgewechselt werden: Bayern-Innenverteidiger Mats Hummels (r.).
Gab alles in der ersten Halbzeit - und musste dann zur Halbzeit ausgewechselt werden: Bayern-Innenverteidiger Mats Hummels (r.). © GES/Augenklick

München - Die Bayern müssen im kommenden Bundesliga-Spiel beim 1. FC Köln womöglich auf Weltmeister Mats Hummels verzichten. Der 28-Jährige musste beim 3:0 (3:0) im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Schalke 04 wegen eines Stechens im Gesäß zur Pause ausgewechselt werden.

Auswechslung war "Vorsichtsmaßnahme"

Sein Einsatz am Samstag (15.30 Uhr/Sky und im AZ-Liveticker) sei fraglich, "das kann ein paar Tage kosten", sagte Hummels über die Verletzung. Während seine Teamkollegen in der zweiten Halbzeit den achten Halbfinal-Einzug im Pokal hintereinander perfekt machten, wurde er bereits behandelt.

Lesen Sie hier: Niederlage und Platzverweis - Badstubers bitterer Abend

"Ich hoffe, dass ich gegen Köln dabei sein kann", sagte Hummels weiter, seine Auswechslung sei eine "Vorsichtsmaßnahme" gewesen. Nach dem Gastspiel in Köln steht für die Bayern bereits am Dienstag (20.45 Uhr/Sky und im AZ-Liveticker) das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League beim FC Arsenal an.