Noten zum FC Bayern: Eine Eins und sechs Zweier für die Münchner

Die nächste Galavorstellung des FC Bayern! Der Rekordmeister gewinnt bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 6:0 - allerdings wird das Spiel von einem Skandal überschattet. So hat der AZ-Reporter die Bayern-Stars gesehen - die Noten für den Rekordmeister.
von  Patrick Strasser
Der FC Bayern gewinnt bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 6:0.
Der FC Bayern gewinnt bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 6:0. © imago images / Jan Huebner

München - Riesenskandal in Sinsheim: Beim Spiel des FC Bayern München gegen die TSG Hoffenheim gab es in der Kurve der Gästefans schlimme Plakate in Richtung TSG-Mäzen Dietmar Hopp, der unter anderem als "Hurensohn" beschimpft wurde. Schiedsrichter Christian Dingert unterbrach das Spiel zunächst kurz und schickte beim zweiten Mal die Mannschaften in die Kabine – Spielunterbrechung um 17.07 Uhr.

Aus Protest gegen diese "Fans" kickten die Spieler in den letzten 15 Minuten den Ball nur noch hin und her. Unter stehendem Applaus der Zuschauer. An der Seitenlinie verfolgte Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge das Ende der Partie demonstrativ neben Dietmar Hopp. Was für eine Geste. Fast schon nebensächlich: Der FC Bayern München gewann mit 6:0. Die Torschützen: Philippe Coutinho (2), Serge Gnabry, Joshua Zirkzee, Joshua Kimmich und der eingewechselte Leon Goretzka.

MANUEL NEUER - NOTE 3: Wird immer langweiliger für den Nationaltorhüter, die Spiele seiner Mannschaft zu verfolgen. Fast nichts zu tun, keine kniffligen Szenen. Ob es am Dienstag im DFB-Pokalviertelfinale bei seinem Ex-Verein FC Schalke schwieriger, weil für ihn emotionaler, wird?

BENJAMIN PAVARD - NOTE 2: Der Rechtsverteidiger in der Defensive gewohnt zuverlässig, mit feinen Aktionen nach vorne, wenn er auf dem Flügel Müller oder Gnabry auf die Reise schickte. Nicht mehr wegzudenken aus der Viererkette. Konstant zuverlässig.

JÉRÔME BOATENG - NOTE 3: Hatte, wie viele seiner Mitspieler, Standprobleme auf dem glitschigen Rasen. Erledigte seinen Job in der Innenverteidigung, meist gegen Hoffenheims Bebou, souverän und cool. Durfte in der Halbzeit vorzeitig duschen und zur Schonung in der Kabine bleiben.

FC Bayern: Kimmich mal wieder Torschütze

DAVID ALABA - NOTE 3: War eine recht einfache Aufgabe für den österreichischen Abwehrchef gegen völlig auf der Leistung stehende Hoffenheimer. Konnte daher ganz gezielt seine Diagonalbälle auf Rechtsaußen Gnabry schlagen.

ALPHONSO DAVIES - NOTE 3: Nur im Torabschluss, etwa in der 36. Minute, noch etwas zu uncool und überhastet. Ansonsten ist der Linksverteidiger ja über jeden Zweifel erhaben. Kein Wunder, dass sich die Bayern-Bosse bemühen, den Vertrag der Entdeckung der Saison über 2023 hinaus zu verlängern. In der 63. Minute zur Schonung ausgewechselt.

JOSHUA KIMMICH - NOTE 2: Der Sechser auch mal wieder als Torschütze. Zirkelte nach dem Abpraller von Zirkzee den Ball aus 17 Metern punktgenau ins Eck – das 2:0 (7.). Sein zweiter Saisontreffer. Rückte nach Boatengs Auswechslung in die Viererkette.

THOMAS MÜLLER - NOTE 2: Der Vorlagen-König, nun zwölf (!) Assists in 14 Ligaspielen unter Flick, macht einfach weiter, immer weiter. Perfekt gechippter Ball auf Gnabry vor dessen 1:0. Immer unterwegs, ständig anspielbar, immerwährender Unruheherd. Bereitete auch Coutinhos 5:0 vor.

THIAGO - NOTE 2: Der Souverän im Mittelfeld. Mit absoluter Hoheit über Ball und Gegner orchestrierte er das Münchner Spiel von hinten heraus. Muss ein Fest gewesen sein für den Spanier bei dieser lockeren Trainingseinheit.

SERGE GNABRY - NOTE 2: Zwei Treffer in London gegen Chelsea und in Minute zwei sofort das 1:0 mit einer akrobatischen (Volley-)Meisterleistung. Steht jetzt bei elf Liga-Treffern, wie in seiner besten Bundesliga-Saison 2016/17 für Werder Bremen. War 2017/18 an die TSG ausgeliehen (26 Pflichtspiele/10 Tore)

FC Bayern: Zirkzee macht Spaß!

PHILIPPE COUTINHO - NOTE 2: Kommt nun seine Zeit? Die Barcelona-Leihgabe bisher mit sechs Toren und sechs Vorlagen in der Bundesliga, begann als Linksaußen, zog immer wieder zur Mitte. Der Brasilianer bemühte sich, verlangte immer wieder den Ball, Traf mit abgefälschtem Schlenzer zum 4:0 und war auch beim 5:0 zur Stelle. Zwei Treffer, ein Statement.

JOSHUA ZIRKZEE - NOTE 1: Der 18-jährige Niederländer mit seinem ersten Startelf-Einsatz in der Bundesliga. Sollte Lewandowskis Rolle als Zielstürmer im Zentrum interpretieren. Auch als Torschütze. Machte er beides. Ganz lässig mit links das 3:0, sein dritter Treffer im vierten Ligaspiel. Leichtfüßig, locker. Macht Spaß, der Junge!

CORENTIN TOLISSO - NOTE 2: Der Franzose kam in der Halbzeit, durfte im Mittelfeld als Achter weiter Druck auf die völlig indisponierte Hoffenheimer Defensive ausüben. Schöner Assist zu Goretzkas 6:0.

LEON GORETZKA - NOTE 2: Zweiter Wechsel. Kam für Müller (56.), rückte auf dessen Position als Zehner hinter der Spitze Zirkzee, verwandelte souverän zum 6:0 (62.). Am Dienstag im Pokal-Viertelfinale beim FC Schalke könnte der Ex-Schalker in der Startelf stehen.

LUCAS HERNANDEZ - NOTE 3: Der französische Weltmeister, bei Chelsea 90 Minuten nur auf der Bank, ersetzte Davies, der leicht angeschlagen runterging (63.). Gab den Linksverteidiger. Aber was heißt schon verteidigen gegen diese Gastgeber?

Lesen Sie auch - AZ-Kommentar: Schmähplakate gegen Dietmar Hopp: Eine Schande für den FC Bayern