Medien: FC Bayern gewinnt Transfer-Poker um Aaron Ramsey vom FC Arsenal

Schnappt sich der FC Bayern den nächsten ablösefreien Spieler? Englischen Medienberichten zufolge haben sich die Münchner im Rennen um Aaron Ramsey vom FC Arsenal durchgesetzt, der Waliser soll demnach im kommenden Sommer zum deutschen Rekordmeister wechseln.
von  AZ
Spielt seit 2008 für den FC Arsenal: Aaron Ramsey (M.)
Spielt seit 2008 für den FC Arsenal: Aaron Ramsey (M.) © imago/Xinhua

München - Der FC Bayern soll sich im Rennen um den walisischen Mittelfeldspieler Aaron Ramsey durchgesetzt haben. Dies berichtet der britische "Independent". In München soll der 27-Jährige demnach einen langfristigen Vertrag unterschreiben.

Dem Bericht zufolge waren neben dem deutschen Rekordmeister auch der FC Liverpool und der FC Chelsea sowie weitere ausländische Top-Klubs am Waliser interessiert.

Vertrag läuft aus: Ramsey wäre ablösefrei

Der Vertrag von Ramsey läuft im kommenden Sommer aus, er wäre dementsprechend ablösefrei zu haben. Sein Marktwert wird laut "transfermarkt.de" auf 45 Millionen Euro geschätzt. 

Ein Transfer von Aaron Ramsey verliefe für die Bayern nach einem bekannten Muster: Bereits in den vergangenen Jahren hat der deutsche Rekordmeister immer wieder Spieler nach Vertragsablauf verpflichtet, darunter Robert Lewandowski, Sebastian Rudy oder zuletzt Leon Goretzka.

So lange laufen die Verträge der Bayern-Spieler