Liga statt Gruppenphase? Komplett neuer Champions-League-Modus geplant

Die Uefa plant wohl einen grundlegend neuen Modus für die Champions League. Einem Bericht zufolge soll die Gruppenphase durch ein kurioses Liga-System ersetzt werden.
von  AZ
Die Champions-League-Trophäe. (Symbolbild)
Die Champions-League-Trophäe. (Symbolbild) © Salvatore Di Nolfi/dpa

Nyon - Dass die Champions League ab der Saison 2024/25 nach einem neuen Modus spielen wird, galt bereits als sicher. Nun allerdings sickert durch, welche Änderungen die Uefa für ihre Gelddruckmaschine favorisiert.

Champions League: So soll der neue Modus ablaufen

Wichtigster Punkt: Der Modus mit acht Vorrunden-Gruppen zu je vier Mannschaften wird abgeschafft, an seine Stelle tritt ein reichlich kurios anmutendes Liga-System. Nach Informationen der englischen "The Times" sollen weiter 32 Mannschaften am wichtigsten der künftig drei europäischen Wettbewerbe teilnehmen.

Aber: Ab 2024 soll jeder Klub zunächst zehn Spiele gegen zehn zugeloste Gegner bestreiten, anhand der daraus errechneten Tabelle ziehen die Teams auf den Plätzen eins bis 16 ins Achtelfinale ein, ehe es bis zum Endspiel geht. Die Klubs auf den Rängen 17 bis 24 nehmen an der K.o.-Runde der Europa League teil.