Jugendstil beim FC Bayern: So sind die Perspektiven für Wanner und Co.

Mehrere Nachwuchsspieler wie Paul Wanner (16) dürfen sich aktuell bei den Münchner Profis beweisen, weil das Coronavirus für Ausfälle sorgt. Die AZ erklärt, wer die besten Perspektiven hat.
von  Maximilian Koch
Einige Youngster dürfen sich aktuell bei Julian Nagelsmann beweisen.
Einige Youngster dürfen sich aktuell bei Julian Nagelsmann beweisen. © imago images/Passion2Press

München - Aus dem fernen Texas wird es wohl keine Verstärkung für den FC Bayern geben - zumindest nicht in diesem Winter. Abwehrspieler Justin Che (18), der für Bayerns Kooperationspartner FC Dallas in der Major League Soccer (MLS) spielt und in der vergangenen Saison an die Münchner Amateure ausgeliehen war (acht Einsätze in der 3. Liga), bleibt laut Sport1 vorerst bei seinem Stammverein.

Dabei gab es nach AZ-Informationen in den vergangenen Monaten konkrete Überlegungen, Che in der Winterpause zu verpflichten. "Wenn er regelmäßig in der MLS spielt, wird ihn die Regionalliga nicht aus den Socken hauen. Aber er hat im Training 'oben' einen sehr guten Eindruck hinterlassen", sagte Bayerns Campus-Chef Jochen Sauer im September.

Inzwischen soll sich Che jedoch hingehalten fühlen, weil noch immer keine Entscheidung gefallen ist. Mehrere Klubs aus der englischen Premier League sind offenbar an Che interessiert. Verzockt sich Bayern oder greift der Klub doch noch ein?

Er bleibt wohl vorerst in Dallas:Justin Che.
Er bleibt wohl vorerst in Dallas:Justin Che. © imago images/ZUMA Wire

Klar ist: Fünf andere Talente, die gerade in München von Trainer Julian Nagelsmann gefördert werden, haben bessere Perspektiven als Che. Die AZ gibt einen Überblick über Bayerns neuen Jugendstil...

Paul Wanner (16)

Paul Wanner (M.) feierte am Freitag gegen Borussia Mönchengladbach sein Bundesliga-Debüt.
Paul Wanner (M.) feierte am Freitag gegen Borussia Mönchengladbach sein Bundesliga-Debüt. © firo/Augenklick

Im Alter von nur 16 Jahren und 15 Tagen avancierte der Allgäuer mit österreichischen Wurzeln gegen Gladbach zum jüngsten Bundesliga-Spieler der Bayern-Historie. "Paul muss klar bleiben im Kopf, dann stehen ihm Tür und Tor offen", schwärmte Nagelsmann: "Er ist ein unfassbares Talent: ballsicher, mutig, starker linker Fuß, schnell."

Aber eben nur noch bis Sommer an Bayern gebunden, dann läuft sein Ausbildungsvertrag aus. Wanner möchte eine Perspektive sehen, regelmäßig bei den Profis dabei zu sein. Die Führungsetage um Sportvorstand Hasan Salihamidzic wird alles versuchen, um Wanner, das größte Juwel seit Jamal Musiala (18) langfristig zu binden.

Arijon Ibrahimovic (16)

Arijon Ibrahimovic stand gegen Gladbach im Kader des FC Bayern, kam aber nicht zum Einsatz.
Arijon Ibrahimovic stand gegen Gladbach im Kader des FC Bayern, kam aber nicht zum Einsatz. © IMAGO / Lackovic

Der Außenstürmer spielt wie Wanner in der deutschen U17-Nationalmannschaft, fürs Gladbach-Spiel wurde er kurzfristig aus dem Spanien-Trainingslager eingeflogen, blieb aber ohne Einsatz. Ibrahimovics Vertrag läuft bis 2024, er kommt in dieser Saison in 20 Partien für Bayerns Nachwuchsteams auf neun Tore und 13 Vorlagen. Darf er in Köln als Joker debütieren?

Lucas Copado (18)

Neffen von Sportvorstand Hasan Salihamidzic: Lucas Copado
Neffen von Sportvorstand Hasan Salihamidzic: Lucas Copado © IMAGO / Sven Simon

Hinter dem Mittelstürmer liegt ein hochemotionales Wochenende. Copado, Salihamidzics Neffe, wurde gegen Gladbach erstmals für die Profis eingewechselt, wenig später erfuhr er dann vom Tod seines Großvaters Anton Schrobenhauser, dem früheren Unterhaching-Boss und Bayern-Torhüter. Am Montag wurde Copado dann 18 Jahre alt. Nagelsmann sieht Copados Entwicklung positiv, wird ihm wohl weitere Chancen geben, sich auf Profiniveau zu zeigen.

Gabriel Vidovic (18)

Großes Talent: Gabriel Vidovic (.), hier mit Hasan Salihamidzic (l.) und Julian Nagelsmann.
Großes Talent: Gabriel Vidovic (.), hier mit Hasan Salihamidzic (l.) und Julian Nagelsmann. © Sammy Minkoff

Der kroatische Juniorennationalspieler hätte schon gegen Gladbach zum Kader gehört, wenn er nicht von einer Erkältung gestoppt worden wäre. Nun ist Vidovic wieder fit, Nagelsmann wird ihn wohl am Samstag nominieren.

Angelo Brückner (18)

Linksverteidiger-Talent Angelo Brückner.
Linksverteidiger-Talent Angelo Brückner. © IMAGO / foto2press

Der Verteidiger könnte den Engpass auf der linken Abwehrseite nutzen, Alphonso Davies und Lucas Hernández fallen weiter aus. Nagelsmann testete Brückner im Training als Teil der Viererkette.