Frauen-Bundesliga: FC Bayern gegen Bayer Leverkusen abgesagt

Auch in der Frauen-Fußballbundesliga müssen wegen positiver Coronatests Spiele verschoben werden. Der FC Bayern pausiert am Sonntag, weil Gegner Leverkusen Fälle meldet.
von  AZ/dpa
Die Partie der FC-Bayern-Frauen und Bayern Leverkusen für Sonntag ist abgesagt. (Archivbild)
Die Partie der FC-Bayern-Frauen und Bayern Leverkusen für Sonntag ist abgesagt. (Archivbild) © Adam Pretty/Getty Images Europe/Pool/dpa

München – Die Partie zwischen dem FC Bayern München und Bayer Leverkusen in der Frauen-Bundesliga ist wegen eines positiven Coronatests bei einer Spielerin aus Leverkusen abgesagt worden. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Mittwochabend mit. Wann die für diesen Sonntag angesetzte Begegnung nachgeholt wird, ist noch offen.

Laut Mitteilung muss "die komplette Mannschaft inklusive Trainer- und Betreuerstab in einer vom zuständigen Gesundheitsamt verordneten zweiwöchigen häuslichen Quarantäne bleiben". Nach Bayer-Angaben ist die betreffende Spielerin bislang symptomfrei. Zudem seien die Tests aller weiterer Personen aus dem Mannschaftskreis, die am Sonntag zum Auswärtsspiel beim SV Meppen gereist waren, negativ ausgefallen.