FC Bayern: Schuster sieht Bayern als Topfavorit, aber zwei Gefahren bleiben

Bernd Schuster glaubt, dass der FC Bayern eine komplettere Mannschaft als der FC Barcelona ist. Dennoch gebe es zwei Möglichkeiten, wie die Katalanen das Viertelfinale der Champions League für sich entscheiden könnten. 
von  AZ
Spielte früher selbst für den FC Barcelona: Bernd Schuster
Spielte früher selbst für den FC Barcelona: Bernd Schuster © picture alliance/Gregor Fischer/dpa

München - Bernd Schuster kennt sich mit dem spanischen Fußball bestens aus. Als Spieler war er von 1980 bis 1993 in Spanien aktiv, spielte für den FC Barcelona, Real Madrid und Atlético Madrid. Als Trainer arbeitete er sieben weitere Jahre auf der iberischen Halbinsel, darunter eine Saison als Coach von Real.

Vor dem Duell zwischen dem FC Bayern und Barcelona (Freitag, 21 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) im Viertelfinale der Champions League hält Schuster die Münchner klar für den Favoriten. "Die Bayern haben den kompletten Kader, sind auch auf dem Platz kompletter. Das kommt davon, dass Barcelona in dieser Saison so abhängig von Messi ist, wie es das noch nie gegeben hat", sagte Schuster im Interview mit der "Bild".

Schuster: "Für Barcelona gibt es zwei Möglichkeiten" 

Generell seien die Münchner für den Europameister von 1980 "einer der Favoriten schlechthin" auf den Titel in der Königsklasse. Gegen Barcelona könnte der Rekordmeister nach Schusters Meinung vor allem über die linke Seite zum Erfolg kommen. Da Lionel Messi, der normalerweiße als Rechtsaußen spielt, immer wieder in die Mitte zieht, würden sich für den FCB dort große Räume ergeben.

Dennoch sieht Schuster die Katalanen nicht als chancenlos an. Superstar Messi könne ein Spiel immer noch im Alleingang entscheiden, warnt er: "Für Barcelona gibt es nur zwei Möglichkeiten. Dass Messi das Tor trifft oder dass Barcelona im Spiel ohne Ball einen Weltklasse-Tag erwischt."

Lesen Sie auch: Rassismus-Vorwürfe gegen Bayern - Rummenigge spricht