FC Bayern: Saisonauftakt gegen Gladbach vor bis zu 23.000 Zuschauern

Der FC Bayern muss im Eröffnungsspiel der Bundesliga auswärts bei Borussia Mönchengladbach ran. Für die Partie sollen bis zu 23.000 Zuschauer zugelassen werden.
von  AZ/dpa
Die Bayern spielen gegen Gladbach vor bis zu 23.000 Zuschauern.
Die Bayern spielen gegen Gladbach vor bis zu 23.000 Zuschauern. © IMAGO / Moritz Müller

Mönchengladbach/München - Nach derzeitigem Stand kann das Auftaktspiel zur neuen Bundesliga-Saison zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern vor 23.000 Zuschauern stattfinden. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der Inzidenzwert für Mönchengladbach unter 35 bleibt. An diesem Montag lag er bei 16,9.

Nur geimpfte, genesene oder getestete Zuschauer dürfen ins Stadion

Alle Tickets sind personalisiert, nur geimpfte, genesene oder getestete Zuschauer dürfen ins Stadion, wo zudem eine Maskenpflicht besteht. Dies teilte der Klub am Montag mit.

Da im Borussia-Park nur Sitzplätze angeboten werden, die im Schachbrettmuster angeordnet sind, kann die mögliche Maximalzahl von 25.000 Besuchern nicht erreicht werden. Die neue Spielzeit wird am 13. August um 20.30 Uhr angepfiffen.