FC Bayern München: Thomas Müller wird von Ottmar Hitzfeld unterstützt

Thomas Müller steht unter Druck in der neuen Saison. Doch Ottmar Hitzfeld spricht dem Bayern-Star jetzt Mut zu.
von  AZ
Thomas Müller will wieder eine bessere Saison spielen.
Thomas Müller will wieder eine bessere Saison spielen. © Rauchensteiner/Augenklick

München - Nach einer, aus seiner Sicht, enttäuschenden vergangenen Saison will Bayern-Star Thomas Müller wieder an seine vorherigen Leistungen anknüpfen.

Der Druck auf den Nationalspieler ist sowohl im Verein, als auch im DFB-Team hoch. Denn die Konkurrenz sitzt Müller im Nacken. Auch die Bayern-Bosse erhöhen den Druck auf das Eigengewächs. So sagte Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge dem Münchner Merkur: "Er wird eine stärkere Saison hinlegen müssen. Die Konkurrenz auch auf seinen Positionen ist stark. Ich wünsche ihm eine starke Saison und viele Tore."

"Das hilft bestimmt"

In der vergangenen Saison setzte Carlo Ancelotti in den wichtigen Spielen auf Thiago und Arjen Robben auf Müllers Lieblings-Positionen. Doch Ex-Bayern-Coach Ottmar Hitzfeld spricht dem 27-Jährigen in der Bild am Sonntag Mut zu: "Thomas hat jetzt eine längere Pause gehabt, konnte sich noch besser und intensiver vorbereiten als in den letzten Spielzeiten. Das hilft bestimmt. Er lebt ja auch von seinen physischen Voraussetzungen."

Und weiter: "Er ist eminent wichtig für das Team. Weil er ein Führungsspieler ist, Leistung bringt. Er kann auch junge Spieler mitreißen."

Müller selbst hat sich "nichts Spezielles"  für die neue Saison vorgenommen. Er wolle an sein Maximum herankommen, "gut spielen, Spaß haben  und am Ende hoffentlich erfolgreich sein." Dann wird auch der Name Müller wieder öfter aus 75.000 Kehlen in der Allianz-Arena schallen.

Lesen Sie hier: Costa-Wechsel wohl fix