FC Bayern München: Manuel Neuer fährt nicht mit nach Katar

Am 2. Januar geht's für die Spieler des FC Bayern München ins Trainingslager nach Katar. Wie erwartet wird der verletzte Torhüter Manuel Neuer nicht dabei sein.  
von  SID
Manuel Neuer fährt nicht mit nach Katar.
Manuel Neuer fährt nicht mit nach Katar. © dpa

Am 2. Januar geht's für die Spieler des FC Bayern München ins Trainingslager nach Katar. Wie erwartet wird der verletzte Torhüter Manuel Neuer nicht dabei sein.

München - Weltmeister Manuel Neuer wird erwartungsgemäß am 2. Januar nicht mit ins Trainingslager des deutschen FC Rekordmeisters Bayern München nach Katar reisen.

"Manuel bleibt hier, er geht nicht mit nach Katar. Wir gehen da überhaupt kein Risiko ein, wir werden bei ihm die Belastung Schritt für Schritt steigern", sagte Trainer Jupp Heynckes am Sonntag dem kicker.

Nationalmannschafts-Kapitän Neuer hatte sich im September zum wiederholten Mal den Mittelfuß gebrochen. Einen Zeitpunkt für sein Comeback gibt es nicht. 

WM nicht in Gefahr

Neuer selbst hatte zuletzt betont, dass er aber von einer rechtzeitigen Rückkehr vor der WM ausgeht. "Meiner Meinung nach steht der WM-Teilnahme gar nichts im Wege", hatte der Welttorhüter kürzlich in der "Bild am Sonntag" gesagt.

Weihnachten möchte Neuer die Krücken ablegen. Einen genauen Termin für sein Comeback nennt auch er selbst nicht. Wenn er das "Freizeichen" von den Fachleuten bekommt, "dann werde ich auch wieder beginnen", sagte Neuer. "Eine weitere Verletzung an dem Knochen wäre suboptimal für mich." Deshalb müsse er sich die Zeit nehmen, "bis alles hundert Prozent in Ordnung ist. Danach werde ich dann wieder im Tor stehen und der Mannschaft helfen können."

Lesen Sie hier: Manuel Neuer an Weihnachten ohne seine zwei "Freunde"?