Endlich Stimmung! FC Bayern spielt vor 20.000 Fans gegen Köln

Der FC Bayern darf so viele Zuschauer wie nie seit Corona-Start im Stadion begrüßen.
von  Maximilan Koch
In der Bayern-Fankurve wird es wieder voller.
In der Bayern-Fankurve wird es wieder voller. © Lino Mirgeler/dpa

München - Darauf haben alle Fans und nicht zuletzt auch die Spieler des FC Bayern fast eineinhalb Jahre gewartet: Im Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Sonntag (17.30 Uhr) werden erstmals seit Pandemie-Beginn im März 2020 wieder 20 000 Zuschauer im Stadion erlaubt sein. Das bestätigte die Stadt München am Mittwoch auf Nachfrage der AZ.

Am 8. März 2020 hatte Bayern vor 75.000 Fans gegen den FC Augsburg gespielt, anschließend verhinderte Corona einen normalen Ablauf bei Heimspielen. Nach etlichen Geisterspielen durften im Finale der vergangenen Saison immerhin 250 Zuschauer in die Arena, zuletzt bei Testspielen waren es schon mehrere tausend. Doch so viele, wie es am Sonntag gegen Köln sein werden, gab es seit gefühlten Ewigkeiten nicht. Endlich Stimmung!

Wieder 20.000 Fans in der Allianz Arena

Möglich wird die Fan-Rückkehr durch die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Darin heißt es: "Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen die vom Robert Koch-Institut (RKI) im Internet veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz den für die Regelung maßgeblichen Schwellenwert, so treten dort die von der Regelung verfügten Maßnahmen ab dem übernächsten darauf folgenden Tag in Kraft."

Das bedeutet im konkreten Fall für die Allianz Arena: Da die Inzidenz am Mittwoch bei 31 und damit unter 35 lag, treten bis Sonntag keine Änderungen ein und es darf folglich vor 20.000 Zuschauern gespielt werden. Das wird ein Fest!