Nübel will weg - Kovac ist schon lange Fan von ihm

"Man muss über eine Ausleihe nachdenken", sagt der Berater des Bayern-Ersatzkeepers Alexander Nübel. Zieht es ihn nach Monaco?
von  Maximilian Koch
Bayerns Torwart Alexander Nübel: Im Sommer weg?  (Archivbild)
Bayerns Torwart Alexander Nübel: Im Sommer weg? (Archivbild) © Sven Hoppe/dpa

München - Als beim FC Bayern im Frühjahr 2019 die Entscheidung reifte, Alexander Nübel (24) als neuen Torwart zu verpflichten, war neben Sportvorstand Hasan Salihamidzic auch er eine treibende Kraft hinter diesem Plan: Niko Kovac.

Der Ex-Trainer der Münchner wollte Nübel nach AZ-Informationen unbedingt in seinem Team sehen – auch deshalb, weil Bayerns Stammkeeper Manuel Neuer zu diesem Zeitpunkt aufgrund von Verletzungen noch nicht wieder sein altes Weltklasseniveau erreicht hatte.

Nübel wurde samt Einsatzversprechen Anfang 2020 offiziell verpflichtet, Kovac aber im November 2019 entlassen. Und unter Nachfolger Hansi Flick gibt es keinen Zweifel an Neuer als Nummer eins.

Anzeige für den Anbieter Sky Fluid über den Consent-Anbieter verweigert

Lockt Kovac Nübel nach Monaco?

Deshalb könnte der Ersatzkeeper im Sommer nun doch verliehen werden. Nübel will weg – und Kovac lockt ihn zu seinem aktuellen Klub AS Monaco. Nübel-Berater Stefan Backs sagte dem "Kicker": "Diese Situation ist unbefriedigend. Man muss im Sommer über eine Ausleihe nachdenken, wenn Alex nicht mehr zum Spielen kommt."

Ähnlich hatte sich Backs vor einigen Wochen bereits in der AZ geäußert und erklärt: "Wir haben mit Bayern mehrere Szenarien durchgespielt, wie die nächsten Jahre verlaufen können. Bayern ist ein Langzeitprojekt für Alex."

Erst zwei Einsätze für Nübel in dieser Saison

Eines dieser Szenarien scheint ein Leihgeschäft zu sein, weil Nübel nicht auf die versprochenen zehn Einsätze pro Saison kommt. Bislang durfte Nübel nur im DFB-Pokal gegen Düren (3:0) sowie in der Champions League bei Atlético Madrid (1:1) spielen. Und weil Neuer (34) noch einen Vertrag bis 2023 hat, wird es auch in Zukunft kompliziert für Nübel bleiben.

Sollte der Keeper verliehen werden, bräuchte Bayern eine neue Nummer zwei. Der Vertrag des als Torwart Nummer drei eingeplanten Ron-Thorben Hoffmann (21) läuft am Saisonende aus. Christian Früchtl (21) sollte bei Zweitligist 1. FC Nürnberg Spielpraxis sammeln, kommt aber nicht mal über die Rolle des Ersatzmanns hinaus.