Auch in der neuen Saison purzeln beim FC Bayern die Rekorde

Der FC Bayern ist auch zu Beginn der neuen Spielzeit nicht zu stoppen und stellt beim 8:0-Kantersieg zahlreiche Bestmarken auf.
von  AZ
Der FC Bayern war gegen Schalke 04 nicht zu stoppen.
Der FC Bayern war gegen Schalke 04 nicht zu stoppen. © Rauchensteiner / Augenklick

München - Neue Saison, altes Spiel – der FC Bayern knüpft nahtlos an die Triple-Saison an! Die Münchner gewinnen zum Saisonauftakt gegen den FC Schalke 04 mit 8:0 (3:0) und stellen gleich zu Saisonbeginn die ersten Rekorde auf.

Die Tore-Gala war der höchste Sieg in einem Bundesliga-Auftaktspiel, das seit 2002 jeweils der deutsche Meister bestreitet. Bislang hatten die Bayern den Rekord mit einem 6:0 gegen den SV Werder Bremen 2016 gehalten.

Zudem war es der höchste Erfolg gegen die Gelsenkirchener aller Zeiten. Bislang stand ein 8:1 im Münchner Olympiastadion im  April 1988 ganz oben.

Jamal Musiala: Bayerns jüngster Bundesliga-Torschütze

Auch Youngster Jamal Musiala, der in der 73. Minute eingewechselt wurde, schrieb sich gegen den Revier-Klub in die Geschichtsbücher ein. Das Nachwuchstalent des Triple-Siegers erzielte in der 82. Minute den Treffer zum 8:0-Endstand und ist mit 17 Jahren, 6 Monaten und 23 Tagen nun Bayerns jüngster Torschütze in der Bundesliga. Der 17-Jährige verdrängte Roque Santa Cruz von der Spitzenposition.

Jamal Musiala trifft zum 8:0 gegen Schalke 04.
Jamal Musiala trifft zum 8:0 gegen Schalke 04. © firo Sportphoto / Sebastian El-Saqqa

Im Bundesliga-Ranking liegt der gebürtige Stuttgarter mit seinem Debüt-Treffer für die Bayern auf Platz fünf. Platz eins belegt Leverkusens Florian Wirtz mit 17 Jahren, 1 Monat und 3 Tagen .