Europas Golferinnen gewinnen erneut den Solheim Cup

Europas beste Golferinnen haben beim Kontinentalvergleich mit den USA den Solheim Cup erfolgreich verteidigt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Sophia Popov verlor zwar ihr Einzel, aber gewann mit dem europäischen Team den Solheim Cup.
Sophia Popov verlor zwar ihr Einzel, aber gewann mit dem europäischen Team den Solheim Cup. © David Dermer/FR171035 AP/dpa
Toledo

Die Gäste mit der Deutschen Sophia Popov besiegten im Inverness Club in Toledo im US-Bundesstaat Ohio das US-Team mit 15:13. Für die Europäerinnen war es der siebte Triumph im 17. Kontinentalvergleich. Die Europäerinnen waren mit einer 9:7-Führung in die zwölf Einzel am Schlusstag gestartet. Den entscheidenden Punkt für die Titelverteidigerinnen holte unter großem Jubel Emily Pedersen aus Dänemark.

Popov verlor zuvor ihr Match gegen Megan Khang vorzeitig nach 16 gespielten Löchern. Für die 28 Jahre alte British-Open-Siegerin von 2020 war es die erste Teilnahme am Solheim Cup.

Der Solheim Cup ist das weibliche Pendant zum Ryder Cup bei den Herren. Alle zwei Jahre treffen sich die jeweils zwölf besten Golferinnen aus den USA und Europa zum Kontinentalvergleich. Die 18. Auflage des Solheim Cups findet 2023 im Golf Club Finca Cortesin an der spanischen Costa del Sol statt.

© dpa-infocom, dpa:210907-99-120082/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen