Erneuter Auftaktcrash: Bottas räumt mehrere Autos ab

Nach nur zwei Runden ist der Große Preis von Ungarn unterbrochen worden. Grund dafür war ein Unfall mit mehreren Autos unmittelbar nach dem Start auf dem Hungaroring.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Sebastian Vettel fuhr in seinem Aston Martin als Zweiter ins Ziel, wurde aber nachträglich disqualifiziert.
Sebastian Vettel fuhr in seinem Aston Martin als Zweiter ins Ziel, wurde aber nachträglich disqualifiziert. © James Gasperotti/ZUMA Press Wire/dpa
Budapest

Dabei krachte Valtteri Bottas zunächst mit seinem Formel-1-Mercedes in den McLaren von Lando Norris. Zudem wurden unter anderem WM-Spitzenreiter Max Verstappen und dessen Red-Bull-Teamkollege Sergio Perez in den Unfall auf nasser Strecke verwickelt.

Für Bottas, der einen schlechten Start von Rang zwei aus hinter Pole-Mann Lewis Hamilton im Silberpfeil erwischt hatte und sich dann beim Anbremsen auf die erste Kurve verschätzte, war das elfte Saisonrennen damit beendet. Ebenso ging es für Charles Leclerc im Ferrari und auch Lance Stroll im Aston Martin nicht mehr weiter.

Auf der Strecke lagen jede Menge Teile, die erstmal aufgesammelt werden mussten. An den teilweise demolierten Autos, darunter auch dem Red Bull von Verstappen, versuchten die Mechaniker, die gröbsten Schäden während der Unterbrechung zu reparieren.

© dpa-infocom, dpa:210801-99-653794/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen