Eishockey-WM: Corona-Quarantäne endet für DEB-Team

Für das Eishockey-Nationalteam ist die erforderliche Einzel-Quarantäne im WM-Hotel in Riga am Morgen zu Ende gegangen. Am Nachmittag stehe das erste Eis-Training in Lettland auf dem Programm, teilte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Toni Söderholm ist der Trainer der deutschen Eishockeyspieler.
Toni Söderholm ist der Trainer der deutschen Eishockeyspieler. © Daniel Karmann/dpa
Riga

Nur drei Tage bleiben bis zum ersten deutschen WM-Gruppenspiel (15.15 Uhr/Sport1) gegen den von Corona-Fällen betroffenen Außenseiter Italien. Nach der Anreise am Samstag hatte sich das DEB-Team von Bundestrainer Toni Söderholm wie alle Nationen zunächst in eine dreitägige Einzel-Isolation mit regelmäßigen Corona-Tests begeben müssen.

© dpa-infocom, dpa:210518-99-640982/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen