EHC: Grant Lewis droht Saison-Aus

Der Verteidiger des EHC Red Bull München wurde nach einem Sehnenriss an der Schulter operiert, er fällt mehrere Monate aus.
von  Matthias Kerber
EHC-Verteidiger Grant Lewis.
EHC-Verteidiger Grant Lewis. © Rauchensteiner/AK

München - Und wieder ein Verteidiger weniger beim EHC Red Bull München. Für den amerikanischen Defensivspieler Grant Lewis ist diese Saison aller Voraussicht nach bereits gelaufen. Der 29-Jährige, der in dieser Saison aufgrund von Schulterproblemen nur fünf Spiele bestreiten konnte und gerade erst sein Comeback gegeben hatte, wurde gestern wegen eines Sehnenabrisses in der rechten Schulter bereits operiert. Mindestens bis Ende März wird Lewis ausfallen. Verteidiger Jeremy Dehner fehlt mit einem Adduktorenabriss ebenfalls bis März.

„Was soll ich sagen? Selbstverständlich bin ich persönlich enttäuscht über meinen bisherigen Saisonverlauf. Aber ich blicke nach vorne und verspreche, mich schnellstmöglich wieder heranzukämpfen“, sagte Lewis.

Das ist natürlich bitter für Grant“, sagte Verteidiger-Kollege Felix Petermann der AZ, „aber ich denke, unser Trainer Don Jackson hat bei der Zusammenstellung des Kaders sehr weitsichtig agiert. So können wir auch mal einen langfristigen Ausfall kompensieren. Ich hoffe, dass Grant aber bald zurückkommt.“