DSV-Mixed-Staffel in Oberhof auf Platz fünf

Die deutschen Biathleten sind beim Heim-Weltcup in Oberhof wie zuvor in den Einzelrennen auch in der Mixed-Staffel ohne Podestplatz geblieben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Musste sich mit der deutschen Mixed-Staffel in Oberhof mit Platz fünf zufrieden geben: Schlussläufer Arnd Peiffer.
Musste sich mit der deutschen Mixed-Staffel in Oberhof mit Platz fünf zufrieden geben: Schlussläufer Arnd Peiffer. © Martin Schutt/dpa
Oberhof

Vanessa Hinz, Denise Herrmann, Benedikt Doll und Arnd Peiffer mussten sich am Sonntag nach einer Strafrunde durch Peiffer und sieben Nachladern mit dem fünften Platz zufriedengeben. Den Sieg sicherte sich in einem spannenden Schlussspurt Russland mit 0,7 Sekunden Vorsprung vor Norwegen. Rang drei ging an die Franzosen, die 12,1 Sekunden Rückstand auf das Siegerteam hatten.

"Das ärgert mich sehr und tut mir leid für meine Teamkollegen. Das war keine gute Leistung von mir, und ich bin ich sehr unzufrieden", sagte Olympiasieger Peiffer, der tags zuvor in der Verfolgung noch viermal fehlerfrei geblieben war.

Nach gutem Start durch Hinz lieferte auch Herrmann, die tags zuvor in der Verfolgung sieben Fehler geschossen hatte, mit zwei Nachladern eine gute Leistung. Doll ging als Zweiter mit 7,6 Sekunden Rückstand auf die führenden Russen in die Loipe. Obwohl er in seiner zweiten Laufrunde einen Stock verlor, weil ihm sein norwegischer Kontrahent Johannes Dahle auf den Stock trat, brachte ihn das nicht aus dem Tritt, so dass er beim Stehendschießen nur eine Zusatzpatrone brauchte. Schlussläufer Peiffer kämpfte beim letzten Schießen um das Podium, patzte dann aber.

© dpa-infocom, dpa:210110-99-965635/3

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen