Doll in der Verfolgung in Kontiolahti Fünfter

Benedikt Doll hat im ersten Verfolgungsrennen des Biathlon-Winters im finnischen Kontiolahti den fünften Platz belegt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Empfehlungen
Schlussläuferin Herrmann hat die deutschen Biathletinnen im ersten Staffelrennen des Winters auf Platz drei geführt.
Schlussläuferin Herrmann hat die deutschen Biathletinnen im ersten Staffelrennen des Winters auf Platz drei geführt. © Antti Aimo-Koivisto/Lehtikuva/AP/dpa
Kontiolahti

Der 30-Jährige aus dem Schwarzwald landete Samstag nach zwei Strafrunden 27,9 Sekunden hinter dem Schweden Sebastian Samuelsson, der trotz eines Schießfehlers seinen ersten Weltcupsieg schaffte. Nach 12,5 Kilometern wurde Fabien Claude aus Frankreich (3 Fehler) vor Gesamtweltcupsieger Johannes Thingnes Bö aus Norwegen (3) Zweiter. Für Doll war es das bislang beste Ergebnis des Winters.

Olympiasieger Arnd Peiffer war als Zweiter des Sprint zwei Tage zuvor mit 14 Sekunden Rückstand auf Tarjei Bö in die Loipe gegangen, vergab einen möglichen Podestplatz aber im letzten Schießen noch. Bei teilweise starkem Wind leistete sich der 33-Jährige aus dem Harz noch drei Strafrunden und kam nach insgesamt sogar fünf Patzern nur als 18. ins Ziel. Dahinter wurde Erik Lesser (4) 19., Johannes Kühn (5) schaffte es auf Rang 25 und Roman Rees (3) auf Platz 27. Schwächster DSV-Athlet wurde Lucas Fratzscher (5) als 41.

Zum Abschluss des Weltcups im Osten Finnlands steht für die Männer am Sonntag (12.45 Uhr/ARD und Eurosport) das erste Staffelrennen der Saison auf dem Programm. Das deutsche Quartett gehört als WM-Dritter zum Kreis der Favoriten.

© dpa-infocom, dpa:201205-99-581861/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Empfehlungen