Deutsches Tennis-Team verliert beim ATP Cup gegen Russland

Die deutschen Tennis-Herren haben den Finaleinzug beim ATP Cup in Melbourne verpasst. Im Halbfinale unterlag das Team um Alexander Zverev am Samstag mit 1:2 gegen Russland.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Rückengeplagt: Alexander Zverev bei seiner Niederlage gegen Daniil Medvedev.
Rückengeplagt: Alexander Zverev bei seiner Niederlage gegen Daniil Medvedev. © Hamish Blair/AP/dpa
Melbourne

Zunächst verlor Jan-Lennard Struff sein Einzel gegen Andrej Rubljow in drei Sätzen mit 6:3, 1:6, 2:6. Danach unterlag auch Zverev im Duell der beiden Spitzenspieler gegen Daniil Medwedew mit 6:3, 3:6, 5:7.

Der 23-jährige Hamburger musste sich dabei wegen Rückenproblemen im zweiten Satz behandeln lassen, kam aber zurück auf den Platz und unterlag am Ende ebenfalls in drei Sätzen. Das Doppel von Kevin Krawietz und Struff im Anschluss war bedeutungslos. Sie besiegten Jewgeni Donskoi und Aslan Karazew 6:3, 7:6.

Russland trifft im Finale nun auf Italien, das sich im anderen Semifinale gegen Vorjahres-Finalist Spanien durchsetzte. Deutschland hatte in seiner Vorrunden-Gruppe zuvor Titelverteidiger Serbien um den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic ausgeschaltet. Im vergangenen Jahr waren die deutschen Herren bei der Premiere des ATP Cups noch in der Vorrunde ausgeschieden.

© dpa-infocom, dpa:210206-99-324948/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen