Crash der WM-Rivalen: Verstappen und Hamilton raus in Monza

WM-Spitzenreiter Max Verstappen und Verfolger Lewis Hamilton sind nach einem spektakulären Unfall vorzeitig beim Großen Preis von Italien ausgeschieden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Der Australier Daniel Ricciardo feiert seinen Rennerfolg mit geballter Faust bei der Siegerehrung.
Der Australier Daniel Ricciardo feiert seinen Rennerfolg mit geballter Faust bei der Siegerehrung. © Luca Bruno/AP/dpa
Monza

Der Niederländer kollidiert mit seinem Red Bull mit dem Mercedes des Briten, als dieser nach einem Reifenwechsel zurück auf die Formel-1-Strecke in Monza kam.

Dabei schob sich der Silberpfeil von Formel-1-Rekordweltmeister Hamilton unter das Auto von Verstappen, das spektakulär abhob und auf dem Mercedes landete. Beide Autos rutschten ins Kiesbett und blieben dort stecken. Die Fahrer blieben unverletzt.

Verstappen stapfte mit Helm auf dem Kopf zunächst sogar über die Strecke zurück an die Box. Hamilton versuchte vergeblich, seinen Mercedes wieder auf den Kurs zu bringen. Verstappen bleibt damit nach dem Klassiker im Königlichen Park mit fünf Punkten Vorsprung WM-Spitzenreiter vor Hamilton.

© dpa-infocom, dpa:210912-99-189888/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen