„Bubi-Schumi“ Vettel: Aufstieg bei den Stieren

Es ist der nächste Schritt auf der Karriereleiter: Der 21-jährige Sebastian Vettel fährt in der nächsten Formel-1-Saison für Red Bull. Der Heppenheimer ist der jüngste Punktgewinner in der Königsklasse des Motorsports.
von  Abendzeitung
Sebastian Vettel freut sich über ein neues Cockpit bei Red Bull
Sebastian Vettel freut sich über ein neues Cockpit bei Red Bull © dpa

HOCKENHEIM - Es ist der nächste Schritt auf der Karriereleiter: Der 21-jährige Sebastian Vettel fährt in der nächsten Formel-1-Saison für Red Bull. Der Heppenheimer ist der jüngste Punktgewinner in der Königsklasse des Motorsports.

Formel-1-Rennfahrer Sebastian Vettel fährt in der kommenden Saison für Red Bull. Der 21-Jährige vom Zweitteam Toro Rosso beerbt dort David Coulthard (Großbritannien), der sein Karriereende nach der laufenden Saison bereits angekündigt hat. Das gab der Rennstall am Donnerstag in Hockenheim drei Tage vor dem Großen Preis von Deutschland am Sonntag (14.00 Uhr/live bei Premiere und RTL) bekannt.

Für den als „Bubi-Schumi“ titulierten Heppenheimer ist der Cockpit-Wechsel der nächste Schritt auf seiner Karriereleiter. „Ich bin sehr glücklich und stolz“, sagte Vettel. „Ein Traum ist wahr geworden. Red Bull hat einen klaren Aufwärtstrend.“

Am 17. Juni 2007 hatte der ehemalige BMW-Testfahrer sein Debüt in der Königsklasse gefeiert und dabei als jüngster Pilot in der Geschichte einen WM-Punkt eingefahren. Vettel war in Indianapolis als Ersatzfahrer für den zuvor in Montreal schwer verunglückten Robert Kubica (Polen) eingesprungen und hatte im Alter von 19 Jahren und 350 Tagen Platz acht belegt.

Seit dem Großen Preis von Ungarn in Budapest am 5. August fährt Vettel für Toro Rosso. Derzeit belegt er mit fünf WM-Punkten den 15. Platz. (sid)