Biathlon-Herren hoffen auf Podest - Ski-Klassiker in Wengen

Die Olympischen Winterspiele rücken immer näher, an diesem Wochenende wird die Form getestet. Für die deutschen Biathleten und die Nordischen Kombinierer stehen Heim-Weltcups auf dem Programm.
von  dpa
Geht in der Staffel an den Start: Roman Rees aus Deutschland.
Geht in der Staffel an den Start: Roman Rees aus Deutschland. © Sven Hoppe/dpa/Archivbild

Die deutschen Damen haben einen Podestplatz beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding erreicht, am Samstag wollen die Herren das nun beim Hinspiel schaffen.

Drei Wochen vor den Olympischen Winterspielen in Peking gibt es jede Menge Wintersport, darunter auch erneut den Abfahrts-Klassiker der Herren in Wengen und den Heim-Weltcup der Kombinierer in Klingenthal.

Biathlon

Weltcup in Ruhpolding:

14.30 Uhr: Staffel Herren, 4 x 7,5 km (ZDF und Eurosport)

Nach Rang zwei von Benedikt Doll im Sprint am Donnerstag hoffen die deutschen Skijäger beim Heim-Weltcup auch in der Staffel auf einen Podestplatz. In den bisherigen beiden Saisonrennen hatte es nur zu vierten Plätzen gereicht. Ohne den in Corona-Quarantäne ausharrenden Johannes Kühn, der für den bisher einzigen deutschen Saisonsieg gesorgt hatte, wollen Erik Lesser, Roman Rees, Doll und Philipp Nawrath nun drei Wochen vor den Olympischen Spielen weiter Selbstvertrauen tanken.

Ski alpin

Weltcup in Altenmarkt im Pongau (Österreich):

10.45 Uhr: Abfahrt, Damen (ZDF und Eurosport)

Weltcup in Wengen (Schweiz):

12.30 Uhr: Abfahrt, Herren (ZDF und Eurosport)

Nach einem enttäuschenden Dezember, in dem sie es nur zweimal in die Top Ten schaffte, will sich Kira Weidle in der ersten der beiden Abfahrten in Österreich an diesem Wochenende neues Selbstvertrauen holen. Favoritin auf den Sieg ist die Italienerin Sofia Goggia, die die bisherigen drei Saisonrennen in der Speed-Disziplin allesamt für sich entscheiden konnte. Für die Herren steht die zweite Abfahrt in Wengen an. Nachdem sie die Top 20 am Freitag geschlossen verpasst haben, sind die deutschen Athleten um Super-G-Vizeweltmeister Romed Baumann beim Klassiker am Lauberhorn auf Wiedergutmachung aus.

Nordische Kombination

Weltcup in Klingenthal, Männer

09.45 Uhr: Skispringen von der Großschanze (ZDF)

13.45 Uhr: 10 Kilometer Skilanglauf (ZDF)

Für die Nordischen Kombinierer steht in Sachsen ein Heim-Weltcup an. "Strecke und Schanze liegen uns", stellte Bundestrainer Hermann Weinbuch vor den Wettkämpfen fest. Für einige seiner Athleten geht es noch darum, sich mit guten Leistungen für einen Platz für die Winterspiele in China zu empfehlen. "Weil das Team so eng beieinander ist, habe ich intern mit Eric Frenzel und Vinzenz Geiger bisher erst zwei Athleten für Peking nominiert", erklärte Weinbuch. "Alle anderen fünf sind noch im Topf für die letzten drei Plätze."

Skispringen

Weltcup in Zakopane, Polen

16.00 Uhr: Teamspringen der Männer (ZDF und Eurosport)

Deutschlands Skispringer haben nach dem verkorksten Wochenende von Bischofshofen etwas gutzumachen. Im Pongau stürzten Karl Geiger und Severin Freund, dazu kassierte Markus Eisenbichler eine Disqualifikation und das Team eine schwere Niederlage. Österreich, Norwegen und Japan dürften eher in der Favoritenrolle für den nächsten Teamwettbewerb sein. Schwer trifft es die Gastgeber aus Polen, die in diesem Winter ohnehin schwächeln. Kamil Stoch fällt wegen Knöchelproblemen aus, Dawid Kubacki wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Bob

Europameisterschaft und Weltcup in St. Moritz

09.00 Uhr: Monobob, Frauen, 1. Durchgang 10.30 Uhr: Monobob, Frauen, 2. Durchgang
13.00 Uhr: Zweierbob Männer, 1. Durchgang
14.30 Uhr: Zweierbob Männer, 2. Durchgang (ZDF ca. 17.00 Uhr)

Für die Olympia-Starterinnen Laura Nolte und Mariama Jamanka sind es beim Weltcupfinale und der parallel ausgetragenen EM die letzten Testfahrten im Monobob vor Olympia. Im Zweierbob will Francesco Friedrich wie zuvor schon im Viererbob die Kristallkugel im kleinen Schlitten holen. Zudem fahren alle deutschen Piloten auf dem Natureiskanal im Schweizer Engadin mit ihren Anschiebern, die auch in Peking im Einsatz sein werden.

Rodeln

Weltcup in Oberhof

09:30: Einsitzer, Männer, 1. Durchgang
11:05: Einsitzer, Männer, 2. Durchgang (ZDF)
12:45: Doppelsitzer, Männer, 1. Durchgang
14:05: Doppelsitzer, Männer, 2. Durchgang

Möglicherweise noch rechtzeitig vor den Winterspielen in Peking scheint der dreimalige Olympiasieger Felix Loch nach seiner Corona-Infektion in Form zu kommen. Am vergangenen Wochenende gewann Loch im lettischen Sigulda den ersten Weltcup-Sieg in dieser Saison. Am Samstag steht der vorletzte Weltcup vor Olympia an, zum Abschluss geht es nach St. Moritz.

12:35: Eiskunstlauf: Europameisterschaft
12:35: Eistanz, Kür
17:30: Einzel, Damen, Kür
Tallinn (Estland)

Vor der Kür liegen Katharina Müller und Tim Dieck (Dortmund) im Eistanzen auf dem 13. Platz. Diesen Rang hatte das Duo bereits bei den Europameisterschaften 2020 erreicht. Die Weltmeister und Titelverteidiger Victoria Sinitsina/Nikita Katsalapow aus Russland gehen erwartungsgemäß als Führende in die Entscheidung. Bei den Damen ist Nicole Schott vor der Kür Elfte. Es führt Kamila Waliewa aus Russland vor der Belgierin Loena Hendrickx.