Tennis: Philipp Kohlschreiber erreicht in Kitzbühel das Viertelfinale

Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber steht beim ATP-Turnier in Kitzbühel als einziger deutscher Tennisprofi im Viertelfinale.  
| gve
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Wenig Probleme im Achtelfinale: Philipp Kohlschreiber.
dpa Wenig Probleme im Achtelfinale: Philipp Kohlschreiber.

Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber steht beim ATP-Turnier in Kitzbühel als einziger deutscher Tennisprofi im Viertelfinale.

Kitzbühel - Lokalmatador Philipp Kohlschreiber (33) ist beim Sandplatzturnier in Kitzbühel ins Viertelfinale eingezogen.

Der langjährige deutsche Spitzenspieler gewann in seiner Wahlheimat gegen den Tschechen Jiri Vesely 6:3, 6:3 und trifft nun auf Dusan Lajovic (Serbien). Nach seiner verletzungsbedingten Aufgabe im Halbfinale von Hamburg am Samstag scheint Kohlschreiber wieder im Vollbesitz seiner Kräfte zu sein.

Für den Sieg gegen Vesely brauchte er gerade mal 66 Minuten. Damit ist Kohlschreiber der letzte verbliebene Deutsche in Kitzbühel. Jan-Lennard Struff (Warstein) unterlag in seiner Achtelfinalpartie dem Brasilianer Thomaz Bellucci mit 4:6, 6:7 (3:7). In Runde eins hatte Struff noch die Abschiedsvorstellung von Tommy Haas (Hamburg) in Kitzbühel früh beendet. Neben Haas waren auch Yannick Hanfmann (Karlsruhe) und Maximilian Marterer (Nürnberg) in der Auftaktrunde gescheitert.

Aus für Mischa Zverev

Mischa Zverev scheiterte beim Hartplatzturnier in Washington gleich in seinem Auftaktspiel. Der Weltranglisten-26. verlor am Dienstag (Ortszeit) gegen den Argentinier Guido Pella mit 7:6 (7:5), 6:7 (2:7), 3:6.

In der 2:18 Stunden dauernden Partie verwandelte der Weltranglisten-100. gleich seinen ersten Matchball. Bei dem mit 1,75 Millionen Dollar dotierten Turnier schlägt als zweiter deutscher Tennis-Profi noch Alexander Zverev auf. Der Weltranglisten-Achte trifft auf den Australier Jordan Thompson (Rang 75).

Es ist der erste Auftritt von Zverev mit dem ehemaligen Weltranglisten-Ersten Juan Carlos Ferrero im Trainerteam. Beim Damen-Turnier in der US-Hauptstadt wurden die Achtelfinal-Spiele von Tatjana Maria (Bad Saulgau) gegen Kristina Mladenovic (Frankreich) und Sabine Lisicki (Berlin) gegen Valentini Grammatikopoulou (Griechenland) wegen Regens auf Mittwoch (Ortszeit) verlegt.

Lesen Sie hier: Semenya -

So schön ist die Beachvolleyball-WM

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren