Langlauf im Karwendelgebirge – Gerold Barmsee

Die Langlauf Hausstrecke der Garmischer und deren Gäste liegt sicherlich auf der Route ab der Hausberg Talstation bis nach Hammersbach oder zur Skischanze in die andere Richtung.
| Peter Draeger
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Los geht's auf der Gerold Loipe.
Ulrike Draeger Los geht's auf der Gerold Loipe.

Das Training der Ambitionierteren und der Skiclubs findet vorwiegend in Kaltenbrunn, wo sich auch ein Biathlon Zentrum befindet, statt. Fährt man noch einige Kilometer weiter zum Weiler Gerold, erstrecken sich von hier aus eine Vielzahl an Loipen mit traumhaftem Blick ins Karwendelgebirge.

 

Panorama Loipe um den Barmsee

 

Geheimtipps sind ja eigentlich dazu da, nicht publik gemacht zu werden. Doch diese einmalige Loipenlandschaft ist so traumhaft, dass man einfach davon berichten muss!

Von der B2 in Richtung Mittenwald geht eine kleine, unscheinbare Abzweigung in Richtung Gerold. Unter der Bahnbrücke hindurch kommt man zum Start der Loipe. Geparkt wird an der Seite der kleinen Straße.

Hier gibt's den aktuellen AZ-Schneebericht

Von hier startet die sowohl klassisch als auch zum skaten gespurte Loipe. Bei der Runde um den Gerold- und Barmsee hat man ständig das eindrucksvolle Karwendelpanorama mit Wörner, Tiefkarspitze und Viererspitze vor Augen. Diese sonnige, mittelschwere Loipe verläuft mit einigen An- und Abstiegen und führt auf ca. 20 km in einem Rundkurs wieder zurück zum Ausgangspunkt. Nur geübte Langläufer sollten sich an die Strecke wagen, da einige der Abfahrten (und auch Aufstiege) doch ein sicheres Stehen auf den Skiern und einiges an Kondition abverlangen.

Am nördlichen Seeufer des Barmsees beispielsweise führt die Loipe steil nach oben. Am steilsten Stück kann man oft beobachten, dass einige Langläufer doch die 14% Steigung zu Fuß, die Skier geschultert, nach oben marschieren.

Mountainbiken im Schnee - Ein rutschiges Vergnügen

Bei guten Schneeverhältnissen ist es der Anstieg allerdings wert, denn die Anstrengung wird danach mit einigen schönen Abfahrten belohnt. Eine tolle Tour inmitten der sonnigen Alpen des Karwendels. Und, im Gegensatz zum nahegelegenen Seefeld und der Leutasch noch etwas erfreuliches: die Benutzung der Loipen in der Alpenwelt Karwendel ist kostenfrei!

 

Der Einkehrschwung darf nicht fehlen

 

In Gerold findet sich keine Gastwirtschaft, doch beliebt und mittlerweile bekannt ist der „Kiosk“ an der Strecke. Eine gute Kontermöglichkeit, die der einige kleinere Mahlzeiten zur Auswahl stehen. Weitere Einkehrmöglichkeiten finden sich am Barmsee (Hotel Barmsee) oder in Krün.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren