Vettel holt Pole-Position - Rosberg Dritter

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel startet auch beim Großen Preis der Türkei von der Pole-Position. Der Heppenheimer ließ der Konkurrenz einmal mehr keine Chance.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel startet auch beim Großen Preis der Türkei von der Pole-Position. Der Heppenheimer ließ der Konkurrenz in der Qualifikation im Istanbul Park Circuit in 1:25,049 Minuten einmal mehr keine Chance.

Istanbul - Vettel verwies seinen australischen Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber auf den zweiten Rang. "Ich bin natürlich sehr zufrieden, gerade nach dem verhauenen Tag gestern", sagte Vettel, der am Freitag bei einem Unfall seinen Red Bull schwer demoliert hatte. Direkt hinter dem "Bullen"-Duo konnte sich Nico Rosberg einreihen. Der Wiesbadener feierte als Dritter im Mercedes sein bisher bestes Qualifikationsergebnis in diesem Jahr. "Für uns ein tolles Resultat", stellte Rosberg strahlend fest.

Für Teamkollege Michael Schumacher lief es dagegen nicht optimal. Nachdem der Kerpener erstmals in dieser Saison den Sprung in die Top Ten der K.o.-Ausscheidung geschafft hatte, kam er dann nicht über Platz acht hinaus. Lotus-Renault-Pilot Nick Heidfeld aus Mönchengladbach wurde Neunter.

Auf Platz vier landete Ex-Champion Lewis Hamilton im McLaren vor dem zweimaligen Weltmeister Fernando Alonso im Ferrari. Sechster wurde vor dem Rennen am Sonntag Hamiltons Teamkollege Jenson Button.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren