Zelt-Verbot für Bobby Arnold?

Gäste beschweren sich im Schützenfestzelt – der Arri-Boss soll sie angegrapscht haben. Wiesn-Wirt Reinbold: „So geht das nicht weiter!“
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Hat er es diesmal zu weit getrieben? Arri-Boss Bobby Arnold.
Klaus Primke Hat er es diesmal zu weit getrieben? Arri-Boss Bobby Arnold.

Gäste beschweren sich im Schützenfestzelt – der Arri-Boss soll sie angegrapscht haben. Wiesn-Wirt Reinbold: „So geht das nicht weiter!“

Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert: Bobby Arnold (65) gilt als Spaßvogel, Partykanone – doch manchmal treibt es der Multi-Unternehmer (Arri, Lenbach-Palais) und Oscar-Preisträger (Kameratechnik) zu weit. So weit, dass er jetzt sogar Zelt-Verbot bekommen könnte.

Zuletzt fiel er immer wieder auf und aus dem Rahmen, als er auf Festen in Baby-Gebabbel redete und weiblichen Gästen Kippen in die Gläser warf.

Dann starb sein geliebter Hund Oscar und Bobby Arnold war längere Zeit aus der Öffentlichkeit verschwunden.

Jetzt das Wirbel-Comeback: Auf der Wiesn hat Arnold seinen täglichen Stammtisch im Schützenfestzelt. Am Wiesn-Samstag feierte er dort schon mittags mit 14 Gästen – darunter seine Lebensgefährtin Olivia Kaiser und Schauspieler Friedrich von Thun.

Was lustig-harmlos anfing, uferte dann aus. Immer mehr Gäste der Nebentische beschwerten sich bei den Bedienungen des Schützenfestzelts. Fremde Frauen erzählten, dass Bobby Arnold sie an Busen und Po begrapscht haben soll.

Die Angestellten informierten schließlich Wirt Edi Reinbold. Der sagte zur AZ: „Bobby hat sich fürchterlich aufgeführt, schlimmer als sonst! Es darf nicht sein, dass sich andere Gäste über ihn beschweren müssen. Ich bin seit 50 Jahren mit ihm befreundet, doch so geht das nicht weiter!“

Auch Arnolds Lebensgefährtin Olivia Kaiser verstand irgendwann keinen Spaß mehr. Bobby schenkte ihr zwar ein riesiges „Ich liebe Dich“-Lebkuchenherz, aber sie schimpfte: „Das ist nett, macht sein Verhalten jedoch kein Stück besser!“

Nachmittags verließ Bobby schließlich das Zelt. Die Angrapsch-Aufregung versteht er nicht. „Alles Quatsch“, sagt Arnold. „Das war nur eine Riesengaudi.“

Schluss mit lustig dürfte schon bald sein. Wirt Reinbold dazu: „Ich schau mir das am Montag nochmal an. Wenn Bobby sich dann nicht zusammenreißt, bekommt er nächstes Jahr keinen Tisch mehr.“ Kimberly Hoppe

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren