Yvonne Catterfeld - Märchenkarriere ohne Hollywood

Die deutsche Schauspielerin lehnte nach eigenen Aussagen eine Rolle in dem Action-Blockbuster "Fast & Furious 6" ab und bereut ihre Entscheidung nicht. Stattdessen ist sie glücklich mit ihrem jüngsten Filmprojekt "Die Schöne und das Biest", das ab 1. Mai im Kino zu sehen sein wird.
von  (dac/spot)
Yvonne Catterfeld ist auch ohne Hollywood-Karriere zufrieden
Yvonne Catterfeld ist auch ohne Hollywood-Karriere zufrieden © imago/Future Image

Berlin - Die deutsche Schauspielerin Yvonne Catterfeld (34, "Gute Zeiten, schlechte Zeiten") hat eine Rolle im Hollywood-Blockbuster "Fast & Furious 6" abgelehnt. Dies berichtet sie in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Ihre Entscheidung bereue die frühere Soap-Darstellerin nach anfänglichen Zweifeln nicht: "Dann kam die Rolle in 'Das Schöne und das Biest'. Und ich habe mir gesagt: 'Es war doch richtig. Konsequenz wird belohnt.'"

Yvonne Catterfeld ist auch musikalisch erfolgreich unterwegs - hier können Sie Ihre Musik shoppen

Das Rollenangebot für den Action-Kracher erhielt der frühere GZSZ-Star nach zwei Vorsprechen in London, jedoch wären die Vertragsmodalitäten zweifelhaft gewesen. Ganz anders stellte sich die Situation in der französischen Verfilmung des Märchens "Die Schöne und das Biest" dar, die nächste Woche in den deutschen Kinos startet: "Was mir an unserem Film besonders gefällt, ist die Geschichte meiner Figur", zeigt sich Catterfeld mit ihrer Rollenwahl zufrieden.

Ob die frischgebacken Mutter ihre Absage an Hollywood nicht doch noch bereuen wird, bleibt abzuwarten, schließlich ist es der große Traum ziemlich vieler Schauspieler auch hierzulande.