Update

Wenige Tage nach seinem Zwillingsbruder: Igor Bogdanoff stirbt nach Corona-Infektion

Die Gesichter der Zwillinge Grichka und Igor Bogdanoff sind weltberühmt. Ihr Leben fasziniert viele. Nun sind Grichka und kurz nach ihm auch Igor mit 72 Jahren nach einer Corona-Infektion gestorben.
von  AZ

Sie waren ein unverkennbares Duo. Am 28. Dezember ist Grichkar Bogdanoff im Alter von 72 Jahren nach einer Corona-Infektion gestorben. Nun folgt ihm sein geliebter Bruder Igor nur sechs Tage später. Zuvor lagen sie auf der Intensivstation des Georges-Pompidou-Krankenhauses in Paris. 

Mit Corona infiziert: Igor und Grichka Bogdanoff sind gestorben

"Umgeben von der Liebe seiner Familie und seiner Angehörigen ist Grichka Bogdanoff am 28. Dezember 2021 friedlich zu den Sternen entschlafen", so das Management der TV-Stars in der Tageszeitung "Le Monde".

Igor und Grichka Bogdanoff ließen sich nicht gegen COVID-19 impfen

Am 3. Januar musste sich die Familie auch von Zwillingsbruder Igor verabschieden. "In Frieden und Liebe, umgeben von seinen Kindern und seiner Familie, ist Igor Bogdanoff am Montag, den 3. Januar 2022, ins Licht gegangen", ließ die Familie der Zwillinge laut "Gala" gegenüber französischen Medien ausrichten. Die Bogdanoff-Zwillinge sollen Impfgegner gewesen sein, berichten französische Medien.

Warum waren die Bogdanoff-Zwillinge berühmt?

Die beiden promovierten Männer (Doktor in Physik und Mathematik) standen seit 1979 gemeinsam vor der Kamera und zählen zu den bekanntesten TV-Stars in Frankreich. Sie präsentierten Science-Fiction-Shows und populärwissenschaftliche Sendungen. Quoten-Erfolge heimsten sie mit "Temps X" ein. Auch beim französischen Ableger von "The Masked Singer" waren die beiden als Kandidaten dabei.