Tom Hanks und seine Frau Rita Wilson aus Krankenhaus entlassen

Nach fünf Tagen Corona-Quarantäne in einem australischen Krankenhaus durften Tom Hanks und seine Frau Rita in ein gemietetes Haus dort in der Nähe umziehen.
von  (stk/spot)
Durften inzwischen zumindest aus dem Krankenhaus: Tom Hanks und seine Frau Rita Wilson
Durften inzwischen zumindest aus dem Krankenhaus: Tom Hanks und seine Frau Rita Wilson © ImagePressAgency/Imagecollet.com

Hollywood-Superstar Tom Hanks (63, "Ein Hologramm für den König") und seine Ehefrau Rita Wilson (63) befinden sich nach ihrer Corona-Diagnose offenbar auf dem Weg der Besserung. Laut eines Berichts der US-amerikanischen Seite "Page Six" durfte das Paar fünf Tage, nachdem sie ihre Erkrankung öffentlich machten, das Krankenhaus in Australien verlassen, in dem sie sich seither aufgehalten hatten.

Filme von und mit Tom Hanks finden Sie hier

In ihre US-Heimat dürfen sie sich allerdings noch nicht begeben. Stattdessen sollen Hanks und Wilson ein Haus in der Nähe der Klinik angemietet haben, wo sie sich fortan weiterhin in Quarantäne befinden. Dies habe ein Sprecher des Paares gegenüber "Page Six" bestätigt.

Hanks und Wilson befanden sich für die Arbeit an einem neuen Film in Australien. "Wir haben uns etwas müde gefühlt, wie bei einer Erkältung", schrieb der 63-Jährige vergangene Woche bei Instagram über die Symptome. Seine Frau habe auch immer wieder Schüttelfrost und leichtes Fieber gehabt. Sie seien dann auf das Coronavirus getestet worden, der Test sei positiv ausgefallen.