Star Wars: Weiteres Spin-off in der Mache?

Das "Star Wars"-Universum hört nicht auf zu wachsen. Damit das weiterhin gelingt, werben Disney und Lucasfilm Nachwuchsregisseure und -autoren an. Das sollen die beiden jüngsten Neuzugänge sein.
von  (elm/spot)
Welche neuen Charaktere lernt C3PO in der Zukunft noch kennen?
Welche neuen Charaktere lernt C3PO in der Zukunft noch kennen? © imago images/rheinmainfoto

Seit Disney 2012 Lucasfilm und damit die Rechte an "Star Wars" erworben hat, ist der Konzern bemüht, daraus auch Kapital zu schlagen. Was zuletzt mit dem Spin-off "Rogue One" begann, sich über "Der Aufstieg Skywalkers" und die am Freitag gestartete siebte Staffel von "Star Wars: The Clone Wars" fortsetzte, dürfte nur der Anfang gewesen sein. Speziell um den hauseigenen Streaming-Dienst Disney+ attraktiv zu machen, sei Disney in der Entwicklung mehrerer "Star Wars"-Formate für den Fernseher, wie die Branchen-Insider von "The Hollywood Reporter" berichten.

"Star Wars: Die letzten Jedi" hier kaufen oder leihen

Das sind die Neuzugänge

Um das "Star Wars"-Universum möglichst ansprechend umzusetzen sei Disney demnach daran, neue Talente anzuwerben. Zwei davon seien besonders vielversprechend: Regisseur J.D. Dillard und Drehbuchautor Matt Owens. Ob das geheime "Star Wars"-Projekt, an dem die beiden demnach gemeinsam arbeiten, für die große Leinwand sein wird oder für die im Fokus stehende Streaming-Plattform, sei allerdings offen. Details über einen Plot, Charaktere oder das Setting sind ebenfalls noch im Geheimen.

Dillard ist bekannt für seine Arbeit an "Sleight - Trick & Drugs & Zauberei", das er nicht nur geschrieben, sondern bei dem er auch Regie geführt hat. Die Sci-Fi-Thriller-Serie war 2016 beim Sundance Film Festival und 2018 für die Next Reel Awards nominiert. Gewinnen konnte die Serie keinen der Preise. Owens war als Schreiber an verschiedenen Marvel-Produktionen beteiligt, unter anderem "Luke Cage" und "Agents of S.H.I.E.L.D.".