Simone Mecky-Ballack droht mit Hungerstreik

Warum tut sich Simone Mecky-Ballack das an? Seit einer Woche sitzt die Ex von Michael Ballack im "Promi Big Brother"-Haus; derzeit im "armen" Bereich. Mit der Essenssituation ist die 44-Jährige unzufrieden und kündigt an, in Hungerstreik treten zu wollen.
von  AZ
Simone Mecky-Ballack nimmt derzeit an der TV-Show "Promi Big Brother" teil.
Simone Mecky-Ballack nimmt derzeit an der TV-Show "Promi Big Brother" teil. © Sat.1

Ruhm, Aufmerksamkeit und eine gute Gage warten (hoffentlich) auf Simone Mecky-Ballack, doch vorher muss sie sich bei "Promi Big Brother" beweisen. Anstrengende Tage ohne ausreichend Nahrung liegen hinter der 44-Jährigen. Der Hunger zehrt an den Nerven der leidenschaftlichen Köchin!

Essensfrust bei Simone Mecky-Ballack

Vorausgegangen ist ein Streit um Toastbrot. Mecky-Ballack möchte lieber das Vollkornprodukt, da es den Hunger eher stillen würde, als die Weizen-Variante: "Eine Scheibe Vollkornbrot macht länger satt, als eine Scheibe Toast. Das hat deutlich mehr Nährwert. Wir haben jetzt eine Woche trockenen Toast gegessen." Es kommt zum Streit mit ihren Mitbewohnern, die im Haus-Supermarkt vom erspielten Geld einkaufen waren.

"Dann esse ich halt gar nichts mehr. Dann mache ich halt nur noch Sport. Eine Scheibe Vollkornbrot macht so satt wie drei Scheiben von diesem Ding", ärgert sich Simone Mecky-Ballack. Wird sie ihr Vorhaben tatsächlich durchziehen und keine Nahrung mehr zu sich nehmen? Sat.1 zeigt eine neue Folge von "Promi Big Brother" am Freitag um 20.15 Uhr.

Lesen Sie auch: Willi Herrens schöne Tochter zieht bei "Promi Big Brother" ein

Promi Big Brother 2020: Diese VIPs sind dabei