"Scream"-Star Neve Campbell überlebte Bären-Attacke an Filmset

"Scream"-Star Neve Campbell hat in einem Interview über ein furchteinflößendes Erlebnis an einem Filmset erzählt. Ein Bär hatte sie angegriffen.
| (smi/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Neve Campbell wurde an einem Filmset von einem Bären angefallen.
Neve Campbell wurde an einem Filmset von einem Bären angefallen. © IMAGO / Starface

Mit dem fünften Teil der Horrorreihe "Scream" ist Neve Campbell (48) gerade in die Kinos zurückgekehrt. Doch Campbell wäre bei Dreharbeiten fast einmal einem Bären zum Opfer gefallen. Nicht am Set eines der "Scream"-Filme allerdings, sondern beim Dreh einer ihrer frühen Arbeiten, als die Kanadierin 17 Jahre alt war.

Anzeige für den Anbieter YouTube über den Consent-Anbieter verweigert

Auf der Promotionstour zu "Scream 5" erzählte Campbell in der "The Kelly Clarkson Show" der Gastgeberin von dem lange zurückliegenden Vorfall. "Ich habe diese Rolle gespielt, in der meine Figur 'eins mit den Tieren' ist, und es gab eine Szene, in der ich von einem Bären gejagt werden sollte", berichtet die Schauspielerin. "Sie brachten einen Bären ans Set und gaben mir zuerst eine große Flasche Cola, um ihn zu füttern."

Der Bär wollte mehr als Honig

Dann sollte sie Honig auf ihre Hand schmieren und weglaufen. "Und wenn du zu dem Baum da drüben kommst, drehst du dich um, streckst deine Hand aus und fütterst den Bären", habe man ihr erklärt.

Dies tat Campbell auch, doch der Bär war nicht auf den Honig in ihrer Hand aus. "Er packte mich am Bein und zerrte mich durch den Wald", erzählt sie. Ihre am Set anwesende Mutter schrie entsetzt, das Team war wie erstarrt. Erst ein Bärenbändiger konnte die Schauspielerin befreien, indem er das Tier mit Steinen bewarf.

Um welchen Film es sich handelte oder ob sie die Dreharbeiten überhaupt zu Ende brachte, verriet Neve Campbell gegenüber Kelly Clarkson (39) nicht.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren